1:0 Arbeitssieg gegen SV

Parallelen gibt es im bisherigen Verlauf zur letzten Saison. Nach verhaltenem Start in die neue Spielzeit startete unsere Verbandsligamannschaft eine Serie und konnte zum oberen Tabellendrittel aufschließen. So auch in der laufenden Saison. Nach 5 Spieltagen belegte unsere Truppe den 12. Tabellenplatz. Nach folgenden Siegen gegen Merchweiler, Lebach und Schiffweiler arbeitete sich unsere Mannschaft auf den 6. Tabellenplatz vor. Diese Serie galt es nun gegen den kommenden Gegner, den SV Wustweiler, auszubauen.wust1

Mit dem SV Wustweiler kam eine kompakte, zweikampfstarke Mannschaft nach Ballweiler, die mit bisher nur 10 Gegentore eine der besten Defensive stellte.

Um 15:30 Uhr rollte in Ballweiler der Ball und es war unsere SG die bereits nach 6 gespielten wust3Minuten die Riesenchance auf den Führungstreffer hatte. Mustafa Khan bedient den im 16er lauernden Marco Meyer. Dieser zieht aus 6m ab und trifft jedoch nur den rechten Innenpfosten.

Auch in der Folgezeit gelang es uns immer wieder bis zum Gästesechzehner zu spielen ohne jedoch den entscheidenden Abschluss zu finden. In der 15. Minute sorgte der FV erstmals für Gefahr. Nach einer Ecke kann Tim den Ball in höchster Not abwehren und wust5Marco Meyer kratzt den Ball anschließend von der Linie. Wustweiler kam nach einer Viertelstunde besser ins Spiel und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe.

Die Gästemannschaft zeigte sich in den Zweikämpfen aggressiv und versuchte im Mittelfeld das SG Spiel nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Den nächsten Offensivhöhepunkt setzte dennoch unsere SG. In der 32. Minute verpasste Zech eine scharfe Hereingabe von links nur um wenige Zentimeter und auch die erneute Hereingabe zu Daniel Rebmann kann selbiger nicht verwerten. Daniels strammen Torschuss aus kurzer Distanz kann der SV Torwart in höchster Not zur Ecke parieren.wust2

Mit einem 0:0 wurden die Seiten gewechselt. Beide Seiten zeigten im ersten Durchgang eine auffällig hohe Fehlpassquote. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel hatte unsere SG ein leichtes optisches Üwust4bergewicht, konnte jedoch gegen zweikampfstarke Wustweilerer das Leder nicht im Kasten unterbringen. Viele der Zuschauer waren sich einig, dass es eine typische „Wer hier ein Tor schießt…“ Begegnung war.

Im 2. Durchgang ging es zunächst hin und her ehe in der 58. Minute dieses Tor auf Seiten unserer Mannscwust7haft fiel. Michael Güngerich setzt sich auf der rechten Seite gegen 2 Abwehrspieler durch und bringt anschließend eine Flanke auf den langen Pfosten.

Dort lauerte Marco Meyer, der mustergültig der Gerät aus kurzer Distanz zum 1:0 einköpfte. Während SV geschockt, war unsere SG beflügelt durch das Führungstor und suchte nun die Vorentscheidung zum 2:0. Die SV Abwehrreihen verhinderten in dieser SG Drangphase aufopferungsvoll diesen zweiten Treffer.wust8

Riesenchance den Sack vorzeitig zuzumachen in der 80. Minute. Unsere Mannschaft belagerte den 16 Meterraum und der Ball landete auf der rechten Seite bei Daniel Rebmann. Daniel dringt in den 5er ein und legt uneigennützig auf den heranstürmenden Christian Zech. Zech vertändelt jedoch 1m vor der Torwartlinie. Auch in den Schlussminuten blieben noch weitere Chancen von Jan Berger und Sascha Meyer liegen und es blieb am Ende beim verdienten 1:0 Heimsieg.

Nach zuletzt 4 Siegen schließt unsere Mannschaft mit 16 Punkten zumindest über Nacht zur Tabellenspitze auf.

_

aufstellung 031015

Nächsten Samstag geht´s weiter zum Lokalderby und gleichzeitigem Spitzenspiel beim SV St.Ingbert. Anstoß 17:00 Uhr.

Dieser Beitrag wurde insgesamt 50 mal gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + = 21