Autor-Archiv:Juergen Weber

Hertha Wiesbach Sieger beim Famecha Cup

Vergangenes Wochenende rollte im Freizeitzentrum in Blieskastel die Kugel, gesucht wurde der 12. Volks- und Raiffeisenbank und Famecha Cup Sieger. Mit dem FC Hertha Wiesbach, dem FV Eppelborn, dem SV Rohrbach und unserer SG hatten gleich mehrere Teams noch Ambitionen, bei einem Turniersieg, einen riesen Schritt Richtung Masters in Saarbrücken zu machen.

Unsere SG war mit 2 Teams am Start, dabei hatte die SG BaWeWo II in Gruppe 1 mit dem SV Schwarzenbach, der SG Erbach, der SC Blieskastel-Lautzkirchen und dem FSV Jägersburg II eine starke Gruppe erwischt. Zum Auftaktspiel am Samstag standen sich unsere SG und der SV Schwarzenbach gegenüber. Nach einer taktisch und laufintensiven Partie setzt sich unsere Mannschaft am Ende mit 3:0 durch. Im 2. Spiel verlor man jedoch deutlich gegen eine starken SG Erbach mit 2:5.

Deutlich enger ging es dann in der 3. Begegnung gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen zu. Der SC brachte sich mit einem Sonntagsschuß mit 0:1 in Führung. In der Folgezeit bot unsere SG dem Landesligisten die Stirn, ließ aber einige Chanchen ungenutzt und musste kurz vor Ende den 2. Gegentreffer hinnehmen.

Deutlicher dann die letzte Partie, die der FSV Jägersburg dominierte und am Ende mit 0:3 unsere Bezirksligamannschaft aus dem Turnier schoß.

Souverän der Auftritt in Gruppe 4 unsere Verbandsligamannschaft. Nach einem holprigen Start gegen den SV Genclerbirligi Homburg und einem knappen 4:3 Auftaktsieg, siegte man im 2. Spiel gegen den SV Kirrberg deutlich mit 6:1. Danach folgte das Gipfeltreffen der Gruppe 4 wo man dem Saarlandligisten und Mitfavoriten SV Rohrbach gegenüberstand. Nach einer äußerst spannenden Begegnung stand am Ende ein knapper 2:1 Sieg zu Buche. Gegen den SV Niederwürzbach holte man sich nach einem 6:1 dann den verdienten Gruppensieg und zog damit in die Zwischenrunde am Sonntag ein.

In der Dreiergruppe der Zwischenrunde traf man auf die SG Erbach und den SC Hauenstein. Gegen Erbach ging es denkbar knapp, bei einem 2:1 Sieg, zu. Ein anschließendes 3:3 Unentschieden brachte unserer SG letztendlich, mit 4 Punkten, den Gruppensieg und das damit verbundene Tiket zum Viertelfinale. Dort wartete erneut der Vorrundengegner SV Rohrbach, der früh die weichen auf Sieg stellte und unser Team mit einem deutlichen 0:5 aus der Halle schoß.

In den folgeneden Halbfinals verlor der Verbandsligist SV Bliesmengen-Bolchen gegen den späteren Turniersieger FC Hertha Wiesbach mit 3:5., während der FV Eppelborn und der SV Rohrbach den Zuschauern des prall gefüllten Freizeitzentrums in Blieskastel Hallenfussball vom Feinsten lieferten. Erst kurz vor Ablauf der Verlängerung gelang dem FV Eppelborn der 2:1 Siegtreffer und so,it der Finaleinzug.

Im kleinen Finale um Platz 3 verlor der SV Rohrbach gegen den stark aufspielenden SV Bliesmengen-Bolchen äußerst knapp mit 1:2.

Auch das Finale wurde nach spannenden ersten 15 Minuten erst in der Verlängerung entschieden. Wiesbach trifft kurz vorm 7 Meter Schießen zum viel umjubelten 2:1 Siegtreffer. Herzlichen Glückwunsch!

Der FC Hertaha Wiesbach darf sich am Ende über eine Siegprämie von 600€ und 30 Masterspunkte freuen.

Budenzauber 2018/2019

Auch in 2019 findet wieder das Hallenmasters in der Saarlandhalle in Saarbrücken statt. Finaltag ist der 3. Februar 2019. Neben dem Titelverteidiger SV Röchling-Völklinen, werden in den 45 Qualifikationsturnieren die restlichen 7 Finalteilnehmer gesucht. Nachfolgend eine Übersicht der Qualifikationsturniere, wobei im Gegensatz zum Hallenmasters 2018, 7 Turniere weniger gespielt werden.

Unsere SG nimmt an den fett markierten Turnieren teil.

Qualifikationsturniere Hallenmasters 2018/2019 in der Übersicht:
SG Saarlouis-Beaumarais 07. – 09.12.18 Sporthalle in den Fliesen SLS
SV Merchweiler 08. – 09.12.18 Allenfeldhalle in Merchweiler
SV Bübingen 08. – 09.12.18 Sporthalle Brebach Spielplan
SV Gersweiler 12. – 16.12.18 Sporthalle Gersweiler
FC Brotdorf 14. – 16.12.18 Seffersbachhalle Brotdorf
SV Landsweiler-Lebach 14. – 16.12.18 Sporthalle Lebach
FC Niederlinxweiler 15.12.2018 Sportzentrum St. Wendel
SVGG Hangard 15. – 16.12.18 Ohlenbachhalle Wiebelskirchen Spielplan
SV Hasborn 19. – 21.12.18 Sport- und Kulturhalle Theley
SV Hellas Bildstock 21. – 23.12.18 Helenenhalle Friedrichsthal
FC Hertha Wiesbach 21. – 23.12.18 Schulturnhalle Illingen Spielplan
SV Körprich 22. – 23.12.18 Litermonthalle Nalbach
FV Lebach 26. – 27.12.18 Großsporthalle Lebach
FC Noswendel-Wadern 26. – 28.12.18 Herbert-Klein-Halle Wadern
SG Nalbach-Piesbach 26. – 28.12.18 Litermonthalle Nalbach
SC Halberg Brebach 26.- 27.12 + 29.12.18 Brebacher Sporthalle
1. FC Schmelz 28. – 30.12.18 Primshalle in Schmelz
SSC Schaffhausen 28. – 30.12.18 Glückauf-Halle Hostenbach
SV Reiskirchen 29. – 30.12.18 Sportzentrum Homburg/Erbach Spielplan
FV Diefflen 29.-30.12. + 02.01.19 Sporthalle Diefflen
SV Losheim 29.-30.12. + 02.01.19 Dr. Röder Halle Losheim
SV Limbach/Dorf 02. – 04.01.19 Primshalle in Schmelz
SV Saar 05 Saarbrücken Jugend 02. – 05.01.19 Joachim-Deckarm-Halle Saarbrücken
VfB Theley 04. – 06.01.19 Sport- und Kulturhalle Theley
TuS Hirstein / SV Furschweiler 04. – 06.01.19 Liebenburghalle Namborn
SF Hostenbach 04. – 06.01.19 Glückauf-Halle Hostenbach
FSG Schiffweiler 05. – 06.01.19 Mühlbachhalle Schiffweiler
SV Felsberg 05. – 06.01.19 Adolf-Collet-Halle Überherrn
SV Rohrbach 05. – 06.01.19 Ingobertushalle St. Ingbert Spielplan
AG Püttlinger Vereine 05. – 06.01.19 Trimm-Treff Püttlingen
VfB Dillingen 05. – 06.01.19 Sporthalle West Dillingen
Spielvereinigung Merzig 04. – 06.01.19 Thilsparkhalle Merzig
AG Saarbrücker Vereine 10. – 13.01.19 Sporthalle Brebach
FC Wadrill 11. – 13.01.19 Herbert-Klein-Halle Wadern
SV Röchling Völklingen 11. – 13.01.19 Hermann-Neuberger-Halle Völklingen
SV Mettlach 11. – 13.01.19 Sporthalle Mettlach
SV Hülzweiler 11. – 13.01.19 Jahnsporthalle Schwalbach
FC Kleinblittersdorf 12. – 13.01.19 Spiel- und Sporthalle Kleinblittersdorf
DJK Ballweiler-Wecklingen 12. – 13.01.19 Freizeitzentrum Blieskastel Spielplan
SSV Pachten 18. – 20.01.19 Sporthalle West Dillingen
SV Wahlen-Niederlosheim 18.- 20.01.19 Dr. Röder Halle Losheim
1. FC Riegelsberg 19.01.2019 Sporthalle Riegelsberg
SV Auersmacher 19. – 20.01.19 Sporthalle Kleinblittersdorf
FV Eppelborn 19. – 20.01.19 Hellberghalle Eppelborn Spielplan 
SV Morscholz 19. – 20.01.19 Herbert-Klein-Halle Wadern

12. Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz und FAMECHA-CUP 2019

Der 12. Volks- und Raiffesen und Famecha-Cup – gleichzeitig ein Qualtifikationsturnier für das Volksbankenmasters – findet am 12. und 13. Januar 2019 im Freizeitzentrum in Blieskastel statt.

Das Teilnehmerfeld kann sich sehen lassen. Folgende Mannschaften haben ihre Teilnahme zugesagt:
Gruppe 1:
SV Scharzenbach – Landesliga Ost
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim 2 – Bezirksliga Homburg
FC Palatia Limbach – Verbandsliga Nord/Ost
SC Blieskastel-Lautzkirchen – Landesliga Ost
FSV Jägersburg 2 – Verbandsliga Nord/Ost
Gruppe 2:
Spvgg Einöd-Ingweiler – Verbandsliga Nord/Ost
Svgg Hangard – Landesliga Ost
SC Hauenstein – Verbandsliga Südwest (Rheinl./Pfalz)
SG Bruchmühlbach-Miesau – Kreisliga A Kusel
FV Eppelborn – Saarlandliga
Gruppe 3:
FC Hertha Wiesbach – Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland
FC Bierbach – Landesliga Ost
FV Biesingen – Bezirksliga Homburg
SG Blickweiler-Breitfurt – Landesliga Ost
SV Bliesmengen-Bolchen – Verbandsliga Nord/Ost
Gruppe 4:
SV Rohrbach – Saarlandliga
SV Kirrberg – Landesliga Ost
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim – Verbandsliga Nord/Ost
SV Gencl. Homburg – Landesliga Ost
SV Niederwürzbach – Kreisliga A

Es werden insgesamt 1200 € an Preisgelder ausgespielt, die wie folgt ausgeschüttet werden:

1. Platz: 600 € + 31 Punkte
2. Platz: 300 € + 15,5 Punkte
3. Platz: 200 € + 9,3 Punkte
4. Platz: 100 € + 6,2 Punkte

Das Turnier hat eine Wertigkeit von 62 Punkten und gehört zur Qualifikation zum Hallenmasters 2019.

Den Spielplan nebst Turnierordnung findet ihr hier.

Punktloses Wochenende im September

Am ersten Septemberwochenende standen zwei richtungsweisende Spiele auf dem Programm. Der aktuelle Tabellenführer aus Hasborn reiste nach Ballweiler und die Verbandsliga-Reserve reiste zum Kerwespiel nach Blieskastel zum Tabellennachbarn. Leider konnte keine unserer beiden Mannschaften Punkte einfahren.

Am Samstag traf unser Verbandsligamannschaft auf den Tabellenführer SV Rot-Weiß Hasborn. Peter Rubeck hatte die Mannschaft gut eingestellt und musste in diesem Spiel auf Edin Masinovic, Sebastian Kleer (beide angeschlagen) und Mathias Baumann (private Gründe) verzichten. Ansonsten trat man in Bestbesetzung an.

Es waren aber keine 150 Sekunden gespielt, da stand es schon 0:1. Ein Angriff über die rechte Seite gelangte zum Außenstürmer. Dieser schlug den Ball aus dem Lauf in den Sechzehner und traf Manual Weydmann voll am Körper. Dieser hatte zum Schutz vor diesem Schuß seine Arme leicht nach vorne gelegt und der Linienrichter erkannte auf Handspiel. Den 180 Fans stockte der Atem, wie man aus dieser Situation auf Handspiel entscheiden kann. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lukas Biehl sicher zum 0:1.

Unsere SG schüttelte sich kurz und zog ihr Spiel auf. In der 7. Minute pfiff der Schiedsrichter einen Freistoss im rechten Halbfeld von Hasborn. Den Freistoss beförderte Mirco Schwalbach in den Strafraum und Marcel Ecker verpasste knapp. Weiter gings. Ein langer Abschlag von Cedric auf Cedric Omoregie führte zur nächsten Chance in der 15. Minute. Cedric ging bis auf die Grundlinie und zog den Ball scharf in den Fünfer. Doch der dort lauernde Sinan Tomzik war etwas zu schnell und so gelangte der Ball hinter ihn und er konnte diesen nur noch mit der Hacke weiterleiten. Der Ball ging knapp am langen Pfosten ins Aus. Ein weiterer Freistoss in der 16. Minute eröffnete eine weitere Torchance. Aus dem linken Halbfeld zirkelte Mirco Schwalbach den Ball aufs Tor, aber der Tormann konnte parieren. Der anschließende Abschlag vom Hasborner Tormann gelangte im zweiten Ball wieder in die SG Reihen und der anschließende Konter landet wieder bei Sinan. Der zieht auf die Grundlinie und zieht aus spitzem Winkel schnell ab. Der Ball verfehlt äußerst knapp das Tor.

Jetzt war auch mal wieder Hasborn dran. Ein abgewehrter Ball von Cedric Kiefer landete ungefähr 25 m vorm Tor bei Steffen Hoffmann. Der zieht direkt ab und Cedric kann in höchster Not entschärfen. Im direkten Gegenstoss war diesmal Mirco dran, den Gästetorhüter zu testen. Sein Schuss von halbrechts pflügte er aus der Luft. Dann war es endlich so weit, dass die Angriffsbemühungen unserer SG erfolg hatten. In der 32. Minute gelangte ein Eckball in den Fünf-Meter-Raum. Im Gewühl bekamen die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Michael Güngerich angelte sich den Ball, ließ mit einer Körpertäuschung zwei Gegenspieler aussteigen und schob den Ball ins lange rechte Eck zum 1:1 Ausgleich. Wir schrieben die 32. Minute.

Ab dem Ausgleich wurde das Spiel immer ruppiger und der Schiedsrichter verlor immer mehr den Faden. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel und es ging mit einem Unentschieden zum Pausentee.

Nach dem Pausentee war unsere SG wieder voll da und startete direkt Mission Sieg. Doch es kam anders. Nach einem Foulspiel von Cedric Omoregie im linken Halbfeld fiel der 1:2 Siegtreffer. Steffen Hoffmann schnappte sich den Ball und schoss den Freistoss direkt in den langen Winkel. Es war die 54. Minute. In der 77. Minute schwächte sich der Gast selber. Nach wiederholter gelber Karte musste Lukas Biehl mit gelb-rot vom Platz. In Überzahl  begann der Sturmlauf der SG, um noch wenigstens den Ausgleich zu erzielen. Doch beinahe gelangte man noch höher in Rückstand. In höchster Not rettete Manuel Weydmann den Ball von der Linie. Das war in der 70. Minute. Eine weitere Möglichkeit auf 1:3 zu erhöhen, vereitelte Cedric Kiefer. Er rauschte aus dem Tor dem gegnerischen Stürmer entgegen und fischte ihm den Ball im Fallen vom Fuß. Einen Aufreger kurz vor Schluß gab es dann doch noch. Cedric Oromegie setzte sich auf rechts durch und zog von der Grundlinie ab. Der Ball segelte aufs Tor und touchierte die Latte. Das gelang ihm in der 80. Minute. Bis zum Schluss passierte nicht mehr viel. Der Gast fuhr unverdient mit dem Sieg nach Hause. An diesem Spieltag sahen wir zwei gleichstarke Mannschaften, bei der eine der beiden das Quentchen Glück auf seiner Seite hatte. Am nächsten Spieltag geht es zur Palatia nach Limbach. Anstoss ist am 9.9.2018 um 16:45 Uhr.

Im Spiel der Reserve gab es auch keinen Sieg. Die Reserve musste sich mit 3:1 geschlagen geben. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Cyril Mario Hamann.

Die Reserve und unsere dritte Mannschaft reisen zur SG Bliesgau II und III.

5. Spieltag BZL: SC Blieskastel/Lautzk. 2 – SG BaWeWo 2

Zum heutigen 5. Spieltag, reist unsere SG zum Kerwespiel nach Blieskastel und tritt dort gegen die Landesliga Reserve an. Der SC Blieskastel-Lautzkirchen 2 steht mit 3 Punkten und 15:15 Toren auf Tabellenplatz 12. Ein Platz darunter, mit ebenfalls 3 Punkten, steht zurzeit unsere SG. Unser SG wartet immer noch auf den ersten Sieg und konnte bisher 3 x Unentschieden spielen und verlor eine Partie. Der Gastgeber konnte am vergangenen Wochenende einen beeindruckenden 9:0 Erfolg gegen die SG Bliesgau 2 einfahren. Unsere SG ist normalerweise kein Spielverderber, aber am Sonntag in Blieskastel heißt es, dem Gegner die Kerb zu versauen.

Bester Torschütze bei den Gastgeberen ist Steven Jann mit 4 Buden. Wobei er diese alle gegen die SG Bliesgau 2 erzielt hat. Bester Toschütze bei der SG ist Sören Brengel mit 2 Buden. In den letzten beiden Jahren gab es zwei Begegnungen, wobei jeder eine Partie gewinnen konnte. 

Der aktuelle Tabellenstand

Das große Manko unserer SG ist die Torausbeute. Erst 7 Treffer konnten erzielt werden und 10 hat man schon kassiert. Wenn alle Chancen vor dem Tor genutzt werden können, steht einem Sieg in Blieskastel nichts im Wege.

Tabellenverlauf

SC Blieskastel-Lautzkirchen 2 – SG BaWeWo 2

Die letzten Begegnungen des Gastgebers zeigen, dass diese Mannschaft zu schlagen ist.

SC Blieskastel-Lautzkirchen 2 – die letzten 5 Begegnungen

Nur im letztem Spiel konnte der kommende Gegner überzeugen und schickte die neu gegründete SG Bliesgau 2 mit einer Packung von 9:0 nach Hause. Die vorherigen Partien gingen verloren, so dass für unsere Mannschaft durchaus die Chance besteht, den Gegner in die Knie zu zwingen.

Anstoß ist am 2.9.2018 um 13:15 Uhr in Blieskastel.