Autor-Archiv:Juergen Weber

18. Spieltag. Zu Gast: SV Hellas Bildstock

Lange hatten die Fans und der ganze Bliesgau auf diesen Spieltag gewartet. Reiste doch der Tabellendritte und Mastersteilnehmer der SV Hellas Bildstock nach Ballweiler. Dieses Spiel diente beiden Mannschaften als Standortbestimmung für die nächsten Spiele. Am Ende hatte der SV die Nase vorne und verkürzte den Rückstand auf den Tabellenprimus von 9 auf nur noch 6 Punkte.

In der ersten Halbzeit befand sich unsere Mannschaft nicht auf dem Platz und die Gäste nutzten die Unsicherheit unserer SG auch eiskalt aus. Bereits in der 12. Minute war es Torjäger Christian Müller, der unseren Torwart tunnelte. Vorab versuchte noch Frederic Stark den Schuss abzublocken, doch Christian Müller war schneller und erzielte von der Grundlinie aus das 0:1. Man merkte den Spielern unserer SG an, dass man sie eiskalt erwischt hatte. Daraus resultierte dann auch das 0:2. Wieder waren die pfeilschnellen Bildstocker eiskalt vorm Tor und nutzten eine Unsicherheit in unserer Abwehr aus und erzielten durch Manuel Zimmer das 0:2. Es waren 21 Minuten gespielt.

Dieses Tor war der Wecker im Spiel der SG. Jedoch liefe der Motor bis zur Halbzeit noch nicht richtig warm. Nach der Halbzeit waren unsere Jungs jedoch wacher. Peter Rubeck stellte um und wechselte in der 50. Spielminute den gelbbelasteten Marvin Schneider gegen Alexander Henrich aus. Weitere 5 Minuten später erfolgte dann der nächste Wechsel. Marcel Ecker kam für Manuel Weydmann. Diese Umstellung zeigte bereits in der 63. Minute Früchte. Nach einem Eckball konnte Max Leyes mit einem Kunstkopfballstoss den Ball zum 1:2 in die Maschen zu bringen. Jetzt drückte unsere SG auf den Ausgleich, den einmal Maximilien Decker und Marcel Ecker auf dem Fuß hatten. In der 80. Minute kam noch Daniel Rebmann für Maximilian Decker ins Spiel und brachte noch einmal Schwung in den Angriff. Unsere SG war dem Ausgleich näher, als die Gäste dem 1:3. Doch das fiel dann doch noch kurz vor Schluss gegen aufgerückte Gastgeber. Ein Missverständnis zwischen Janik Greinert und Lucas Schmidt, ermöglichte den Gästen einen Ballgewinn, den sie auch eiskalt zum 1:3 nutzten. Julian Kriesch war der Torschüätze. Kurz nach dem 1:3 war dann auch Schluss und das Spiel verloren.

Vorbereitung die Siebte. Zu Gast war Saarlandligist Auersmacher

Am heutigen Samstag, den 22.02.2020 war um 14:30 Uhr der SV Auersmacher zu Gast in der Werner Sand Arena. Der dritte der Saarlandliga, mit Aufstiegsambitionen, trat in Bestbesetzung an. Vor allem Nils CuCu und Phillip-Marco Wunn waren zu bändigen, die die Toptorjäger des SV Auersmacher sind.

Peter Rubeck konnte auch auf fast alle Mann zurückgreifen. Lediglich Cyril Mario Hamann (Verletzung am Fuß) und Felix Decker (Nasenbeinbruch) fehlten. Von Beginn an entwickelte sich ein flottes und hochklassiges Spiel, bei dem der Gast in den ersten 15 Minuten klarre Feldvorteile hatten. In dieser Drangphase waren unsere Jungs nicht aufmerksam genug und kassierten folgerichtig das 0:1. Nach einer Ecke konnte Nils CuCu mit dem Kopf vollenden.

Danach schüttelten sich unsere Jungs ein wenig und übernahmen das Ruder. Die Jungs belohnten sich dann auch mit dem 1:1 Ausgleich, den der agile Pascal Gherram erzielen konnte. Unsere SG stürmte weiter auf das Auersmacher Tor und konnte sogar mit dem Pausenpfiff das 2:1 erzielen. Maximilian Decker war der Torschütze. Kurz davo verletzte sich der eben erst genesene Michael Güngerich. Bei einem Kopfballduell trat er so unglücklich auf und knickte mit dem vorher verletzten linken Fuß wieder um. Damit war das Spiel für ihn gelaufen. Kurz danach war dann auch Pause.

Nach der Pause das gleiche Bild. In den ersten 15 Minuten waren es wieder die Gäste, die auf den Ausgleich drückten, doch die Abwehr um Frederic Stark ließ keinen Treffer zu. Nach den ersten 15 Minuten übernahm dann unser SG wieder offensiv das Ruder und belohnte sich in der 78. Minute mit dem 3:1. Diesmal war Marcel Ecker der Torschütze. Mit diesem Spielstand endete dann letztendlich auch das Spiel.

VL: Kaderplanung schreitet voran

Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim bastelt weiter am Kader für die kommende Saison. Neben den bereits genannten Piero Ortoleva (SV Rohrbach), Stefan Lorenzo (FC 08 Homburg II) und Luca Rau (FC 08 Homburg Jugend), konnte mit Carl Maximilian Blug (FC Palatia Limbach) ein weiterer Zugang verpflichtet werden.

Willkommen bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim.

Vorbereitung die Fünfte. Zu Gast war der SC Hauenstein

In einem weiteren Vorbereitungsspiel, traf man am Samstag um 14:30 Uhr in Ballweiler auf den SC Hauenstein aus der Landesliga West. In einem schwachen Spiel unserer Mannschaft mit zwei gelb/roten Karten – Cedric Omoregie und Manuel Weydmann – verlor man völlig verdient mit 0:1.

Die nächsten Vorbereitungsspiele finden am Mittwoch, den 19.02.2020 um 19:00 Uhr gegen den FK Pirmasens II – ebenfalls Landesliga West – und am Samstag den 22.02.2020 um 14:30 Uhr zum letzten Testspiel gegen den SV Auersmacher statt. Beide Spiele sind in Ballweiler.

Vorbereitung die Dritte: Zu Gast beim TUS Herrensohr

Am Samstag, den 8.2.2020 reiste unsere Mannschaft zum Saarlandligisten des TUS Herrensohr. Bei guten äußeren Bedingungen entwickelte sich ein flottes Spielchen. In den ersten 15 Minuten drohte unsere SG unterzugehen, da die Gastgeber temporeich und spielerisch besser auf das Tor von Cedric Kiefer losstürmten. Doch es sollte in diesen Minuten kein Tor für die Gäste fallen. Es dauerte ganze 20 Minuten bis das erste Tor fiel. Wei aus dem Nichts schlossen die Gastgeber einen Angriff mit einem Distanzschuss ab und führten verdient mit 1:0. Keine 5 Minuten später dann das 2:0. Ein schneller Konter konnte Cedric noch abwehren, doch gegen den Schuss aus kurzer Distanz war er dann machtlos. Nach diesen beiden Toren erspielten sich unsere Jungs mehr und mehr Feldvorteile, so das jetzt zwei gleichwertige Teams auf dem Platz standen. Bis zur Pause passierte jedcoh nichts mehr und der Schiri pfiff zum Pausentee.

Nach der Halbzeit kam unsere SG besser inst Spiel und hatte auch die ein oder andere Torchance. Das Spiel war jetzt ausgeglichen, obwohl Peter Rubeck – wie in den Spielen zuvor – durchgewechselt hatte. Doch die Bemühungen wurden nicht belohnt. Vielmehr konnten die Gastgeber aus abseitsverdächtiger Position noch das 3:0 nachlegen. Bei diesem Spielstand blieb es dann bis zum Ende.

Das nächste Spiel findet am 12.2.2020 um 19:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz neben dem Ellenfeld in Neunkirchen statt.

Vorbereitung die Zweite: Zu Gast war die SG Bliesgau

Am heutigen Mittwoch konnte unsere SG die SG Bliesgau in Ballweiler begrüßen. Der Landesligist trat in Bestbesetzung an und Peter Rubeck musste rotieren, da einige Spieler nicht verfügbar waren. Doch es entwickelte sich ein eher schwaches Spiel, in dem unsere SG wenig Mühe hatte, den Gegner zu kontrollieren. Dennoch dauerte es ganze 20 Minuten, bis der erste Treffer fiel. Ein Strafstoß verhalf unserer SG zum ersten Treffer. Keine 15 Minuten später sprach der Schiedsrichter dem Gegner ebenfalle einen Foulelfmeter zu und es stand 1:1. Danach war es aber unsere SG, die das Spiel in die Hand nahm und dann fielen die Tore im 3-Minuten-Takt. Bis zur Pause stand es dann auch 5:1.

Nach der Pause – in der wieder fleißig rotiert wurde – ging das Toreschießen weiter. Am Ende war es ein 11:2 Sieg, der auch noch höher hätte ausfallen können.

Das nächste Vorbereitungsspiel findet am Samstag um 14:30 Uhr beim TUS Herrensohr statt.

Vorbereitung die Erste: SG – Saar 05

Im ersten Vorbereitungsspiel nach der Winterpause, empfing unsere SG den Saarlandligisten Saar 05 Jugend. Peter Rubeck konnte insgesamt 19 Spieler begrüßen, die alle ihre Spielpraxis erhalten sollten.

Der Gast hatte von Beginn an leichte Feldvorteile, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Die Abwehr unserer SG stand sattelfest und konnte den Ball immer wieder klug für die Spieleröffnung verteilen. Nach und nach erspielten sich unsere Jungs Torchancen und übernahmen die Spielführung. Trotzdem blieben Torchancen mangelware. Doch dann kurz vor der Halbzeit die Führung wie aus dem nichts. Aus dem Halbfeld heraus von der linken Seite, bekam unsere Mannschaft einen Freistoß zugesprochen. Mirco Schwalbach nahm sich die Kugel und trat den Freistoß mit Effet in den Strafraum. Dort trudelte er an Freund und Feind vorbei und rollte ins Tor zu jetzt mittlerweile verdienten Führung. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause wechselte Trainer Rubeck durch und musste kurze Zeit später einen Schreckmoment überstehen. Michael Güngerich verletzte sich bei einem Zweikampf am Fuß – nach einem Pressball – und konnte nicht weiterspielen. Doch unsere SG ließ sich davon nicht beirren und spielte ihr Spiel weiter. Innerhalb von 10 Minuten erspielte sich unsere Mannschaft drei hochkarätige Chancen, die letztendlich aber nicht zu einem Torerfolg führten. Das sollte sich rächen. In der Vorwärtsbewegung wurde der Ball vor der Mittellinie vertändelt und die Gäste hangelten sich den Ball. Den Flachschuss konnte Cedric Kiefer zwar noch erreichen, ihn aber nicht mehr um den Pfosten lenken. Somit rollte der Ball zum 1:1 Endstand ins Tor. Wir schrieben die 65. Minute. Unrühmlicher Höhehpunkt waren zwei rote Karten. Daniel Rebmann wurde von einem Spieler von Saar 05 gefoult und bei der anschließenden Rangelei zeigte der Schiedsrichter beiden die rote Karte.

Letztendlich war es ein gerechtes Ergebnis und man konnte froh sein, dass nicht noch mehr Verletzungen zu verzeichnen waren, zumal das Spiel ab den roten Karten zunehmend ruppiger wurde.

Das nächste Vorbereitungsspiel findet bereits am 5.2. statt. Um 19:00 Uhr empfängt unsere SG die SG Bliesgau in Ballweiler.

SG siegt beim Bliestal-CUP in Niederwürzbach

Nach dem Sieg beim AH Bliestal-CUP am 25.01.2020, wollten die Jungs der aktiven Mannschaft der AH-Mannschaft am heuteigen Turniertag folgen. Im gegensatz zum letztjährigen Turnier, konnten nur 12 Mannschaften für das Turnier gewonnen werden und dadurch änderte sich der Turniermodus. Es gab kein Viertelfinale sondern direkt das Halbfinale. Die drei Tabellenersten und der bestplatzierte Tabellenzweite erreichten das Halbfinale. Aber der Reihe nach. Folgende Gruppen waren eingeteilt:

GRUPPE A
SF Walsheim (LL)
FV Biesingen (BZL)
SV Alschbach (KLA)
SG Blickweiler-Breitfurt (LL)

GRUPPE B
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim (VL)
SVG Bebelsheim-Wittersheim (LL)
FSG Parr-Altheim (BZL)
FC Bierbach (LL)

GRUPPE C
SG Bliesgau (LL)
SC Blieskastel-Lautzkirchen (LL, TV)
SF Reinheim (BZL)
SV Bliesmengen-Bolchen (VL)

Im ersten Gruppenspiel konnte man gegen die SVGG Bebelsheim-Wittersheim mit 2:0 gewinnen. Das zweite Gruppenspiel verlor man gegen den FC Bierbach mit 5:3. Um jetzt noch Gruppenerster zu werden, musste man die FSG Parr-Altheim hoch schlagen, damit man über das bessere Torverhältnis Tabellenerster werden könnte. Gleichzeitig durfte im letzten Gruppenspiel der FC Bierbach nicht hoch gegen die SVGG Bebelsheim-Wittersheim gewinnen. Somit war Spannung pur angesagt.

Im letzten Gruppenspiel schoß man sich mit einem 8:0 Sieg den Frust vom verlorenen Spiel gegen den FC Bierbach weg. Anschließend konnte der FC Bierbach nur mit 8:3 gewinnen und hatte somit das schlechtere Torverhältnis und schied aus.

Im Halbfinale traf man dann auf den SC Blieskastel-Lautzkirchen. In einem hoch emotionalen Spiel ging man schnell mit 3:0 in Führung, ehe die Kaschtler noch mal rankamen. Doch am Ende reichte ein 4:3 und man zog ins Finale ein. Gegner im Finale war die SG Blickweiler-Breitfurt, die im zweiten Halbfinale den SV Bliesmengen-Bolchen im Siebenmeterschießen mit 6:5 besiegen konnte.

Das Spiel um den dritten Platz konnte der SV Bliesmengen-Bolchen mit einem 4:3 Sieg gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen gewinnen. Im Finale schoß sich unsere SG noch einmal so richtig warm und konnten die SG Blickweiler-Breitfurt mit 5:2 besiegen.

Somit war dieses Turnier ein sehr erfolgreiches unserer SG mit zwei Turniersiegen.

(Foto: Angelika Rubeck)

SG siegt beim AH Bliestal-CUP

Am 25.01.2020 fand in der Würzbachhalle in Niederwürzbach der Bliestal-CUP für AH Mannschaften statt. Die SG hatte zu diesem Turnier eine Mannschaft gemeldet. In der Vorrunde traf man in Gruppe A auf den SV Altstadt, den FV Biesingen und den FC Bierbach.

Im ersten Spiel siegte man mit 5:0 gegen den FC Altstadt. Im zweiten Spiel konnte man den FC Bierbach mit 3:1 besiegen. Zu diesem Zeitpunkt waren der FV Biesingen und die SG Punkt- und Torgleich. Somit musste man im letzten Spiel den FV Biesingen schlagen, um als Tabellenführer in das Halbfinale zu gelangen. Am Ende war es eine klare Angelegenheit und man siegte mit 5:1

Im Halbfinale traf man dann auf die Spvgg Bebelsheim-Wittersheim. In einer Anfangs engen Partie konnte man am Ende aber den Gegner mit 5:2 besiegen und stand im Finale.

Dort traf man auf die SG Blickweiler-Breitfurt, die in der Vorrunde die meisten Tore erzielt hatten. Am Ende war es aber eine klare Sache und man siegte mit 3:0