Kategorie-Archiv:Allgemein

doppelter Derbysieg gegen Mengen

Nach der blutleeren Vorstellung in Jägersburg und der daraus resultierenden höchsten Saisonniederlage hatte unsere Verbandsligamannschaft nun im Derby gegen den SV Bliesmengen-Bolchen etwas gut zu machen.Um 14:30 Uhr rollte auf dem perfekt hergerichteten Naturrasen in Wolfersheim der Ball. Unsere SG drückte dabei den Gegner von Beginn an in die eigene Hälfte und erarbeitete sich früh gute Einschussmöglichkeiten. Ein aggressives Pressing ließ die Mengener Spielanlage nicht zur Entfaltung kommen. Erste Chance in der 6. Minute nach einer Ecke von Mirco Schwalbach auf den langen Pfosten. Dort steht Kopfballungeheuer Matthias Baumnann, der denkbar knapp am Lattenkreuz vorbeiköpft.

In der 19. Minute schnappt sich Mirco Schwalbach im Mittelefeld, nach einem Mengener Fehlpass, die Kugel und bedient links Michael Güngerich, der mit einem platzierten Schuss ins lange Eck unsere SG mit 1:0 in Front brachte.

Danach blieb ein Aufbäumen der Gäste aus und unsere Mannschaft vergab vor dem Pausentee noch zahlreiche hochkarätige Chancen. Michael Güngerich streifte die Latte, Mario Hamann verzog aus kurzer Distanz oder Edin Masinovic köpft aus aussichtsreicher Position über die Latte.

Im 2. Durchgang dann endlich der 2. SG Treffer. In der 50. Minute verlängert Ikas Samuel einen Mirco Schwalbach Freistoß per Kopf in die Maschen zum 2:0.

Die Gastgeber profitierten 30 Minuten vor Schluß von einer Unsicherheit unseres Torwarts und verkürzten auf 2:1 (60.). Dennoch beflügelte dieser Treffer die Gäste nicht, fand der SV auch im letzten Drittel kein Zugriff auf das Spielgeschehen.

In der 77. Minute bringt Matthias Baumann den Ball von der Torauslinie scharf vors Tor. Dort lauerte Hamann, der per Abstauber den 3:1 Endstand markierte. Unterm Strich ein hoch verdienter Sieg im Derby gegen den SV Bliesmengen-Bolchen.

Bereits am Donnerstag, 18. April geht´s weiter bei der Spvgg. Einöd-Ingweiler. Anstoß 19:00 Uhr.Auch unsere Bezirksligamannschaft gestaltete im Anschluß ihr Spiel gegen die SV Reserve erfolgreich. Bereits in der 7. Minute schickte Sinan Tomzik Torjäger Gökhan Cicekci auf die Reise. Gökhan taucht frei vor SV Torwart Christian Kalle auf und schiebt zum 1:0 Führungstreffer ein.

Sinan Tomzik erhöhte in der 16. Minute durch ein Freistoßtor auf 2:0. Nur zwei Minuten später musste Sinan, nach einer Diskussion mit dem Unparteiischen, mit der gelb-roten Karte vom Platz und unsere SG spielte fortan ab der 18. Minute in Unterzahl.

Im weiteren Spielverlauf steckten unsere Jungs jedoch nicht auf und konnten die Partie weiter offen gestalten. Ruben Broker verkürzte 10 Minuten vor dem Spielende auf 2:1. Unsere Abwehrreihen ließen jedoch nichts mehr zu und so stand am Ende ein ebenfalls verdienter Derbysieg in der Bezirksliga Homburg zu Buche.

Am Montag, 22.April geht´s zur SG Hassel. Anstoß 15:00 Uhr.

BL SG wieder in Erfogsspur – VL empfindliche 6:2 Niederlage in Jägersburg

Beim Heimspiel gegen einen starken Tabellenführer SG Erbach riss die Serie unserer Bezirksligamannschaft von bis dahin 4 Siege in Folge. Vergangenen Sonntag ging´s zum Tabellennachbarn, dem FSV Jägersburg III.

Dabei erwischten die Hausherren den besseren Start und gingen bereits früh, nach einem Freistoß von Manuel Niebergall, mit 1:0 in Führung (7.). Es dauerte bis zur 20. Spielminute ehe sich unsere Mannschaft vom Offensivdruck der Gastgeber befreien konnte und nun das Spiel offen gestaltete.

Die erste verheißungsvolle Chance hatte dabei Johannes Federmeyer, der aus kurzer Distanz das Gerät knapp über die Latte köpfte. In der 35. dann endlich der Ausgleichstreffer. Christian Hauch verlängert per Kopf auf Gökhan Cicekci, der dem Jägersburger Schlußmann keine Chance ließ und zum 1:1 Ausgleich am rechten Pfosten einschob (35.).In der 2. Halbzeit zeigte sich unser Team lauffreudig und erspielte sich weitere Chancen. Eine sehenswerte Kombination über Domenico und Jeremias landet letztendlich bei Patrick Götz, der zur 1:2 Führung ins lange Eck einschieben konnte (77.).

Den Sieg machte erneut Cicekci perfekt. Nach einem Sololauf von Daniel Rebmann über die rechte Seite, spielte Daniel den Ball in den Lauf von Gökhan, der in der 90. Minute den 1:3 Auswärtssieg perfekt machte.

Kommenden Sonntag geht´s weiter gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II. Anstoß in Wolfersheim um 16:15 Uhr.

In der anschließenden Verbandsligapartie begann der FSV II stark und erspielte sich bereits in den Anfangsminuten gute Einschußmöglichkeiten. Paul Manderscheid erzielte folgerichtig in der 7. Minute das 1:0 für sein Team. Danach kam unsere SG besser ins Spiel und kam durch Marcel Ecker, nach Kopfballverlängerung von Max Leyes, zum 1:1 Ausgleich (21.).Der FSV verlegte sich danach geschickt aufs Kontern und ging erneut in der 37. Minute in Führung. Unsere Abwehr war in dieser Situation unsortiert und machte dem FSV leichtes Spiel.

Nach dem Wechsel sorgte dann ein Doppelschlag in der 48. Und 50. Minute für die 4:1 Vorentscheidung. In der Folgezeit konnte unsere Mannschaft der Spielfreude der Gastgeber wenig entgegensetzen. Während man im Mittelfeld keinen Zugriff fand zeigten auch unsere Abwehrreihen eklatante Schwächen. Jägersburg schraubte das Ergebnis nun in der 60. Und 82. Minute auf 6:1 hoch. Sinan Tomzik trifft in der 85. Minute zum 6:2 Endstand.

Während Jägersburg eine ihrer besten Saisonleistung feierte tritt unser Team mit der bis dahin höchsten Saisonniederlage  den Heimweg an.

Am Sonntag steht das ewig junge Derby gegen SV Bliesmengen-Bolchen an. Anstoß 14:30 Uhr.

VL Happy End im Freitagsspiel – BL Tabellenführer Erbach marschiert weiter

Unsere SG wollte nach zuletzt 2 Niederlagen nun gegen die SG Thalexweiler/Aschbach endlich zurück in die Erfgolgsspur und begann die Partie am Freitagabend in Ballweiler verheißungsvoll. Unsere SG nahm von Beginn an das Heft in die Hand und drängte den Gast in die eigene Hälfte.

Nach einem Aluminiumtreffer und vielen aussichtsreichen Chancen wollten jedoch die Treffer erst in der 2. Spielhälfte fallen. Alexander Henrich (52.) und Samuel Ikas (63.) trafen mit jeweils schönen Buden zur 2:0 Führung. Danach blieb unsere Mannschaft am Drücker und erarbeitete sich weitere Einschußmöglichkeiten, unter anderem krachte das Leder an die Latte der Thalexweiler.

In einer turbulenten Endphase konnten die Gäste, nach zwei individuellen Fehlern (direkt verwandelter Freistoß 80.) und in der 84. das 2:2 Unentschieden herstellen, jedoch konnte auf der anderen Seite ein schöner Konter des zuvor engewechselten Michael Güngerich zur erneuten Führung zum 3:2 abgeschlossen werden (87.). Alexander Henrich verwandelte einen Strafstoß sicher, nach einem Foul an Cedric Omoregie, in der 90. Minute zum 4:2 Endstand.

Kommenden Sonntag geht´s weiter beim FSV Jägersburg II. Anstoß 15:00 Uhr.

In der Bezirkslagebegegnung war sonntags der nun seit 15 Spielen ungeschlagene Tabellenprimus SG Erbach zu Gast. Unsere SG spielte aufopferungsvoll musste jedoch gegen einen bärenstarken Gegner, mit einer bestens besetzten Offensive in der 35. Minute durch Erbachs Torjäger Jonathan Haas den 0:1 Rückstand hinnehmen. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Sebastian Schmitt für sein Team auf 0:2 (52.) ehe Alexander Pracht in der 70. den Deckel draufsetzte als er in der 70. Minute das Ergebnis auf 0:3 erhöhte. Zwischenzeitlich gelang Gökhan Cicekci der 1:3 Anschlußtreffer. Den Schlußpunkt der Partie setzte erneut der Tabellenführer durch David Benner in der 82. Minute.

Das Vorspiel unserer VL Mannschaft bestreitet unser BL Team am Sonntag um 13:15 Uhr beim FSV Jägersburg III.

VL Limbach siegt im Derby- BZL SG II feiert Torfestival

Im Derby gegen den FC Palatia Limbach konnte man Parallelen zur jüngsten 2:1 Niederlage beim Spitzenreiter SV Hasborn ziehen. Auf heimischen Geläuf startete unsere Verbandsligaelf engagierter in den ersten Durchgang, jedoch gelang es unserer Offensivabteilung nicht eine der zahlreichen Chancen im Limbacher Kasten unterzubringen. Dieser Bann schien gebrochen als Michael Güngerich in der 63. Minute, nach einer Ecke, zur 1:0 Führung traf.

Doch wie letzte Woche erzielte unsere SG durch ein ünglückliches Eigentor für den Gegner den Ausgleichstreffer zum, 1:1 (68.). Nur drei Minuten später erzielte der stets agile Palatianer Tim Pommerenke , nach einem Alleingang, den 1:2 Führungstreffer für sein Team.

Palatia Keeper Max Walter vereitelte kurz vorm Spielende mit einer sehenswerten Parade den Ausgleichstreffer und besiegelte damit den Gäste-Derbysieg.Kommenden Freitag geht´s gegen die abstiegsbedrohte SG Thalexweiler/Aschbach weiter. Anstoß in Ballweiler 19:00 Uhr.

Unsere Bezirskligamannschaft durfte nach einem 11:0 Kantersieg gegen ein extrem schwaches Tabellenschlusslicht SG Bliegau II weiter Punkte sammeln.

Den Torreign eröffnete Marcel Ecker früh in der 13.  zur 1:0 Führung. Auch war erneut Marcel parat als ein Fehlpass aus der Gästeabwehrreihe bei ihm landete. Marcel lässt Keeper Benjamin Schöndorf aussteigen und schiebt zur 2:0 Führung ein.

Ein Dropkick von Torjäger Gökhan Cicekci fand in der 41. Minute zum 3:0 ins Ziel. Noch vor der Pause war es erneut Gökhan, der nach schönem zuspiel von Marcel Ecker, den 4:0 Halbzeitstand markierte (44.).

Auch nach der Pause sollte es nicht lange dauern ehe die Zuschauer den 5. Treffer bejubeln durften. Marcel Ecker schnappte sich nach Anstoß der Gäste das Leder, tanzte die Bliesgauer Abwehr, aus und vollstreckte zum 5:0 (46.). Nach einem Foul an Jeremias Krebs an der linken 16er-Ecke, tritt Patrick Götz zum Freistoß an und bringt selbigen zu 6:0 Führung in den Maschen des Gegners unter (58.).

Ein erneuter Doppelschlag von  Gökhan Cicekci in der 62. und 65. Minute schraubten das Ergebnis auf 8:0 in die Höhe. Di Bartolomeo, Domenico (78./FE), 10:0 Ecker, Marcel (82.) und Cedric Kiefer (85.) besorgten am Ende den 11:0 Endstand.

Am Sonntag ist der Tabellenführer SG Erbach in Ballweiler zu Gast. Anstoß 15:00 Uhr.

VL knappe Niederlage beim Spitzenreiter, BL torreicher Sieg gegen SC Blieskastel/L. II.

Bereits am Samstag reiste unsere Verbandsligamannschaft zum Tabellenprimus des SV Hasborn und könnte mit einem Sieg wieder bis auf 3 Punkte an den Tabellenführer rankommen. Dabei lief es auf dem großen Rasenplatz beim Gastgeber zunächst nach Plan. Unsere SG startete gut in die Partie und kam bereits in der 7. Minute zum Führungstreffer. Nach einem Freistoß und anschließender Kopfballverlängerung stand Denis Sikora goldrichtig und drückte  zur 0:1 Führung ein.

Auch in Folgezeit hatte unser Team mehr vom Spiel, sogar noch einen Lattenschuss, musste aber nach einer halben Stunde durch Michael Rauber den bis dahin etwas überraschenden Ausgleich hinnehmen.

Im zweiten Durchgang machte der Tabellenführer Druck. Die Führung fiel aber erst durch ein unglückliches SG-Eigentor (50.) von Michael Güngerich. Ab der 76. Spielminute musste unsere SG, nach einer Gelb-Rote Karte gegen Denis Sikora in Unterzahl spielen und hatte dabei Glück, als der Gastgeber Hasborn einen Elfmeter vergab und anschließend am Aluminium scheiterete. In der Schlussphase wehrte man sich nun vehement gegen die drohende Niederlage, jedoch gelang es nicht gegnerische Abwehr zu überwinden.Kommenden Samstag geht´s weiter beim Derby gegen den FC Palatia Limbach. Anstoß in Ballweiler 18:00 Uhr.

Unsere Bezirksligamannschaft konnte an die zuletzt guten Leistungen anknüpfen und gewann, in einer torreichen Begegnung, gegen den SC Blieskastel Lautzkirchen II am Ende mit 6:3.

Dabei geriet unser Team um Trainer Bartolomeo in der 7. Minute zunächst in Rückstand. Einen Freistoß aus dem halbrechten Mittelfeld bekommt unsere Abwehr nicht aus der Gefahrenzone. Schließlich landet die Kugel beim am linken Pfosten lauernden SC´ler Patryk Ewczgnski  der zum 0:1 einschieben konnte.

Unbeirrt vom frühen Gegentreffer spielte unsere SG munter drauf los und ließ zunächst aussichtsreiche Chancen durch Patrick Götz, Gökhan Cicekci oder Marcel Ecker ungenutzt. In der 35. Minute erzielte dann Gökhan, nach Zuspiel von Patrick Götz den 1:1 Ausgleichstreffer.

Nur 120 Sekunden später war erneut Gökhan zur Stelle, der einen ihm zugespielten Ball mit der Hacke in den Maschen des SC´s zum 2:1 beförderte. Blieskastel stellte jedoch noch vor der Pause alles wieder auf Remis. Nico Welker markiert kurz vorm Pausentee mit dem Kopf das 2:2 und stellt damit den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf. Während unsere SG zahlreiche Chancen im ersten Durchgang vergab, zeigten sich die Gäst aus Blieskastel extrem Effizient und münzten 2 Chancen in 2 Tore um.

In der 2. Halbzeit nutzte Gökhan einen Patzer des SC Torwarts aus. Christian Geble bekommt den Ball nicht richtig zu fassen Gökhan erkennt blitzschnell die sich ihm bietende Chance und markiert per Flugkopfball den 3:2 Führungstreffer (47.).

Manuel Weydmann ließ unsere SG nur wenige Minuten später auf 4:2 davonziehen. Nach einem Foul an Jonas Weber tritt Manu zum Freistoß aus 20m an. Mit einem Aufsetzer kracht der Ball am linken Pfosten maßgeschneidert  in die Maschen.

Drei Minuten später zwingt Gökhan SC Schlussmann Geble Christian  zu einer Parade. Der parierte Ball landet bei Mataz Alsaed Ahmad, der mit einem Gewaltschuss unter die Latte zum 5:2 trifft.

In der 70. Minuten profitiert Marcel Ecker von einem unsauber gespielten Ball  des Gästetorwarts. Das Leder landet bei Marcel, der läßt einen SC Abwehrspieler aussteigen und erhöht anschließend zum 6:2. In der Schlussminute  gelingt Nico Welker der Endstand zum 6:3.

Kommenden Sonntag empfängt unsere SG das Tabellenschlußlicht SG Bliesfgau II in Ballweiler. Anstoß 15:00 Uhr.

SG feiert Heimsiege

Stürmisch startete das SG BaWeWo Fussballjahr gegen SV Preußen Merchweiler. Bei teils orkanartigen Böhen wurde die Ballphysik komplett auf den Kopf gestellt, was mit zur Folge hatte dass die Zuschauer im ersten Durchgang eine eher mäßige Partie sahen, bei der sich keine der beiden Mannschaften sich Vorteile herausspielen konnte.Nach der Pause kämpfte unsere SG, neben einer gut stehenden Merchweiler Abwehr, nun auch gegen den Wind, fand dabei  bei fortlaufender Spielzeit immer besser in die Partie und kam nun zu ersten gefährlichen Torabschlüssen.

Mit der Führung belohnte sich unser Team dann in der 56. Minute als die Kugel, nach einem Angriff über die linke Seite, zentral bei Mario Cyrill Hamann landete. Mit einem Gewaltschuss zimmert Cyrill aus kurzer Distanz in die Maschen der Gäste aus Merchweiler zum 1:0.

Nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff tauchte Sinan Tomzik frei vor Torwart Maximiliam Strack auf, scheiterte jedoch an selbigem.

In der 68. machte es Tomzik besser als er, nach Vorarbeit von Alexander Henrich, das Spielgerät im linken unteren Eck zur 2:0 Führung unterbringen konnte.

In der 80. Minute wird der stets agile Jonas Weber regelwidrig im Gästesechszehner zu Fall gebracht. Elfmeterprofi Alexander Henrich tritt an und verwandelt souverän zum 3:0 Endstand.Kommenden Samstag geht´s weiter beim Spitzenteam des SV Hasborns. Anstoß auf dem Rasenplatz in Hasborn um 16:00 Uhr. Mit einem Sieg könnte sich unsere SG wieder dicht an die Tabellenspitze aufschließen.

 

Auch unsere 2. Mannschaft gestaltete den Auftakt 2019 gegen den Tabellenvierten aus Altheim positiv. Bereits in der 1. Minute verteilte der Altheimer Schlußmann  Steffen Schwarz ein SG Geschenk als er den Ball vertändelte. Gökhan Cicekci  schnappte sich anschließend das Leder und hatte keine Mühe zur 1:0 Führung  ins leere Tor einzuschieben. Unser Team zeigte im weiteren Verlauf mehr Spielfreude und kam noch vor dem Pausentee durch Johannes Federmeyer zum 2:0.Pech für die Gäste im 2. Durchgang als nach 5 Minuten ein hoher Ball von Marco Wolf aus dem rechten Mittelfeld, getragen vom Wind, in die eigenen Maschen zum 3:0 fiel und die Weichen letztendlich auf Sieg stellte. Ein stark aufgelegte Lukas Schmidt hielt sein Tor vernagelt und vereitelte mehrere Chancen der Gästeoffensive und so blieb es am Ende beim 3:0 Heimsieg.Kommenden Sonntag ist der SC Blieskastel-Lautzkirchen II zu Gast in Ballweiler. Hier gilt es nun nachzulegen und weitere Punkte zum Klassenerhalt einzusammeln. Anstoß 15:00 Uhr.

Hertha Wiesbach Sieger beim Famecha Cup

Vergangenes Wochenende rollte im Freizeitzentrum in Blieskastel die Kugel, gesucht wurde der 12. Volks- und Raiffeisenbank und Famecha Cup Sieger. Mit dem FC Hertha Wiesbach, dem FV Eppelborn, dem SV Rohrbach und unserer SG hatten gleich mehrere Teams noch Ambitionen, bei einem Turniersieg, einen riesen Schritt Richtung Masters in Saarbrücken zu machen.

Unsere SG war mit 2 Teams am Start, dabei hatte die SG BaWeWo II in Gruppe 1 mit dem SV Schwarzenbach, der SG Erbach, der SC Blieskastel-Lautzkirchen und dem FSV Jägersburg II eine starke Gruppe erwischt. Zum Auftaktspiel am Samstag standen sich unsere SG und der SV Schwarzenbach gegenüber. Nach einer taktisch und laufintensiven Partie setzt sich unsere Mannschaft am Ende mit 3:0 durch. Im 2. Spiel verlor man jedoch deutlich gegen eine starken SG Erbach mit 2:5.

Deutlich enger ging es dann in der 3. Begegnung gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen zu. Der SC brachte sich mit einem Sonntagsschuß mit 0:1 in Führung. In der Folgezeit bot unsere SG dem Landesligisten die Stirn, ließ aber einige Chanchen ungenutzt und musste kurz vor Ende den 2. Gegentreffer hinnehmen.

Deutlicher dann die letzte Partie, die der FSV Jägersburg dominierte und am Ende mit 0:3 unsere Bezirksligamannschaft aus dem Turnier schoß.

Souverän der Auftritt in Gruppe 4 unsere Verbandsligamannschaft. Nach einem holprigen Start gegen den SV Genclerbirligi Homburg und einem knappen 4:3 Auftaktsieg, siegte man im 2. Spiel gegen den SV Kirrberg deutlich mit 6:1. Danach folgte das Gipfeltreffen der Gruppe 4 wo man dem Saarlandligisten und Mitfavoriten SV Rohrbach gegenüberstand. Nach einer äußerst spannenden Begegnung stand am Ende ein knapper 2:1 Sieg zu Buche. Gegen den SV Niederwürzbach holte man sich nach einem 6:1 dann den verdienten Gruppensieg und zog damit in die Zwischenrunde am Sonntag ein.

In der Dreiergruppe der Zwischenrunde traf man auf die SG Erbach und den SC Hauenstein. Gegen Erbach ging es denkbar knapp, bei einem 2:1 Sieg, zu. Ein anschließendes 3:3 Unentschieden brachte unserer SG letztendlich, mit 4 Punkten, den Gruppensieg und das damit verbundene Tiket zum Viertelfinale. Dort wartete erneut der Vorrundengegner SV Rohrbach, der früh die weichen auf Sieg stellte und unser Team mit einem deutlichen 0:5 aus der Halle schoß.

In den folgeneden Halbfinals verlor der Verbandsligist SV Bliesmengen-Bolchen gegen den späteren Turniersieger FC Hertha Wiesbach mit 3:5., während der FV Eppelborn und der SV Rohrbach den Zuschauern des prall gefüllten Freizeitzentrums in Blieskastel Hallenfussball vom Feinsten lieferten. Erst kurz vor Ablauf der Verlängerung gelang dem FV Eppelborn der 2:1 Siegtreffer und so,it der Finaleinzug.

Im kleinen Finale um Platz 3 verlor der SV Rohrbach gegen den stark aufspielenden SV Bliesmengen-Bolchen äußerst knapp mit 1:2.

Auch das Finale wurde nach spannenden ersten 15 Minuten erst in der Verlängerung entschieden. Wiesbach trifft kurz vorm 7 Meter Schießen zum viel umjubelten 2:1 Siegtreffer. Herzlichen Glückwunsch!

Der FC Hertaha Wiesbach darf sich am Ende über eine Siegprämie von 600€ und 30 Masterspunkte freuen.