Kategorie-Archiv:Spielberichte

Procon-Cup Hangard: Zwischenrunde

In der Zwischenrunde am 15.12.2019 traf man in der Gruppe 4 auf den SC Hauenstein und den SV Hellas Bildstock. Zwei starke Mannschaften, die es zu besiegen galt. Im ersten Spiel erreichte man ein beachtliches 3:3 gegen den SC Hauenstein, musste sich aber gegen den SV Hellas Bildstock dann mit 0:4 geschlagen geben. Somit beendete unsere Mannschaft das Spiel mit einem Punkt aus zwei Spielen als letzter und schied somit aus.

Procon-Cup Hangard: Vorrunde

In der Vorrunde beim Procon-Cup der SVGG Hangard, traf unsere Mannschaft auf den SV Auersmacher, den TUS Fürth und der Reserve von Halberg Brebach.

Im ersten Spiel konnte man ein 3:3 gegen den SV Auersmacher erzielen. Torschützen waren Leon-Ian Busch, Johannes Federmeyer und Frederic Stark.

Im zweiten Spiel war der TUS Fürth der Gegner, der unserer Mannschaft alles abverlangte. Letztendlich konnte man mit 3:1 gewinnen. Torschützen waren Daniel Rebmann, Marvin Schneider und Johannes Federmeyer.

Im letzten Spiel war die Reserve aus Halberg-Brebach der Gegner. Man merkte, dass die Luft raus und die Qualifikation für die Zwischenrunde geschafft war. Mit 5 Punkten wurde man zweiter in der Gruppe und trifft am Sonntag, den 15.12.2019 ab 12:35 auf den SC Hauenstein und Hellas Bildstock.

VL: Seit 13 Spieltagen ungeschlagen, BZL schlägt sich achtbar

Auch im Nachholspiel vom 7. Spieltag, blieb unsere SG ungeschlagen. Und dies nun seit dem 4. Spieltag. Die letzte Niederlage kassierte unser SG am 3. Spieltag mit einem 3:1 bei der Hellas aus Bildstock.

Zu Gast war die SG Thalexweiler-Aschbach, die bereits im vorletzten Pokalspieltag zu Gast in Ballweiler war. Damals konnte unsere SG mit 2:0 siegen und erreichte damit das sechszentelfinale im Saarland-Pokal.

Der erste Aufreger passierte bereits in der 8. Spielminute. Bei einem schnellen Konter verpasste Cyril Mario Hamann nur knapp das Tor. Doch danach plätscherte das Spiel nur so dahin und die Gäste drückten unsere SG in den Abwehrmodus. Doch Torchancen hübern wie drüben blieben Mangelware. Mit einem 0:0 ging es dann in die Pause.

In der Halbzeitpause fand Trainer Peter Rubeck wohl die richtigen Worte, denn es waren keine zwei Minuten gespielt, da stand es schon 1:0. Marvin Schneider konnte eine Flanke von der linken Seite mit dem Kopf verwerten. Die Hereinnahme von Pascal Gherram  und Max Leyes zur Pause, zeigte erste Früchte. Das Angriffsspiel wurde druckvoller und so war es nicht verwunderlich, dass alsbald das 2:0 folgte. Pascal Gherram wurde mal wieder regelwidrig im Strafraum gefoult und er schob den fälligen Strafstoß selber in die Maschen. Jetzt war es ein Spiel auf ein Tor und die Gäste waren zu diesem Zeitpunkt mit dem 2:0 gut bedient. In der 74. Minute schächten sich die Gäste durch eine Gelb-Rote Karte selber und kurz darauf fiel dann auch das 3:0. In der 80. Minute flankte der an diesem Tag sehr gut aufgelegter Manuel Weynmann von links im vollen Lauf und Luca Brödel stand goldrichtig und nickte zum 3:0 ein. Ein weiterer Flankenlauf von Manu brachte dann in der 89. Minute das 4:0. Mirco Schwalbach stand mutterseelenallein vor dem Gästekeeper und schob den Ball locker ins lange Eck. Vor dieser Aktion gab es eine zweite Gelb-Rote Karte für die Gäste. Kurz nach dem 4:0 war die Partie dann zu Ende und der 11. Sieg in Folge war perfekt. Am nächsten – und letztem Spieltag für dieses Jahr – muss unsere Mannschaft zum wiedererstarkten SV Schwarzenbach, bevor es dann in die Winterpause und die Hallensaison geht.

Im zweiten Spiel stand der Tabellenführer aus Ormesheim an diesem Nachholspieltag auf dem Platz. Ersatzgeschwächt und nur mit Hilfe von Spielern aus der Ersten, konnte man heute mit 11 Mann dem Tabellenführer paroli bieten. Und unsere Mannschaft schlug sich recht achtbar. Nach ca. 20. Minuten hatte Publikumsliebling Till Welsch das 1:0 auf dem Fuß. Er traf jedoch nur die Latte. Im direkten Gegenzug dann das 0:1. Der agile Filippo Gimmilaro überraschte unsere linke Abwehrseite und schloss ins lange Eck ab. Nur zwei Minuten später dann der Ausgleich. Ein Freistoß von links erreichte Luca Brödel im Sturmzentrum und der Ball landete im Gästetor. Danach verteidigten unsere Jungs clever und setzten den Tabellenführer öfters unter Druck. Doch ein weiterer Abwehrschnitzer, der zu einem Elfmeter führte, brachte die Angriffsbemühungen jäh zum Ende. Den fälligen Elfmeter vollende Frank Schweitzer zum 1:2. Zehn Minuten später dann das 1:3. Diesmal war der Torschütze Luca Gimmilaro. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeit.

Nach der Halbzeitpause das gleiche Spiel. Unsere SG machte das Spiel, doch die Tore wollten nicht fallen. Die zweite Halbzeit blieb torlos. Doch unsere Mannschaft kann stolz sein, gegen die starken Gäste das Spiel offen gestaltet zu haben. Am nächsten Spieltag geht es zur Reserve nach Einöd und dann ab in die Winterpause.

Vorbereitungsspiel gegen den TUS Herrensohr

Am Samstag, den 13.07.2019 um 14:30 Uhr empfing unsere SG den Saalandligisten aus Herrensohr. Der Vorjahressiebte war ein erster schwerer Prüfstein für unser junge Mannschaft, bei der diese bis zur 60 Spielminute dem Gegner ebenbürtig war. Zu diesem Zeitpunkt führte die SG mit 1:0. Torschütze war Max Decker.

Ab der 60. Spielminute wurde dann absprachegemäß bei unserer SG durchgewechselt, dass natürlich den Spielfluß etwas verlangsamte und es seine Zeit brauchte, bis die eingewechselten Spieler ihren Spielrythmus gefunden hatten. Dies nutzte der Gegner aus und konnte zwischen der 65. und 75. Minute drei Treffer erzielen. Toschützen bei den Gästen war 2 x Marcel Schuck und Jannik Kurz. Nach dieser Führung fand unsere SG wieder in ihr Spiel zurück, konnte aber an dem Ergebnis nichts mehr ändern.

Überzeugender Sieg gegen die SG Erbach

Am 11. Spieltag war die SG Erbach Gast auf dem Kunstrasen in Ballweiler. Die Gäste mussten unbedingt punkten, um nicht den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren. Nach der Trennung von Trainer Frank Lebong und der Verpflichtung von Thomas Mootz, konnte man doch im letzten Heimspiel ein beachtliches 2:2 gegen den SV Rohrbach 2 erzielen.

Die Gastgeber hingegen sind seit 5 Spielen ungeschlagen und empfingen den Gast nach einem 3:3 bei der SG Hassel. Hier waren es zwei verlorene Punkte, da der Ausgleich der SG Hassel erst in der 90. Minute per Elfmeter erfolgte.

Unsere SG 2 wollte natürlich auch im 6. Spiel ungeschlagen bleiben und so gingen sie auch ins Spiel. Konzentriert und sicher stehend in der Abwehr. Bei den Gästen konnte man schon die Handschrift des neuen Trainers erkennen. Die SG Erbach spielte schnell nach vorne und mit Sebastian Schmidt und Lukas Emich hatten sie zwei treffsichere und schnelle Stürmer in ihren Reihen. Doch zu Beginn ging es nur in Richtung Erbacher Tor. In dieser Drangphase erfolgte dann in der 9. Minute ein schneller Konter. In diesem Konter wurde unsere Abwehr in der Vorwärtsbewegung erwischt und konnten nicht so schnell umschalten. Und plötzlich stand Jonathan Haas frei vor Abdu und ließ dem Tormann keine Chance. Doch von diesem Rückstand ließ sich unsere SG nicht beeindrucken und machte weiter Druck. Doch bis zur Pause blieb es beim knappen 0:1 für die Gäste. Die Gäste dezimierten sich noch vor der Pause durch eine gelb-rote Karte selber

Nach dem Pausentee drehte die SG noch weiter an den Stellschrauben. Allen voran über Patrick Götz, der immer wieder pfeilschnell auf der linken Außenbahn nach vorne stieß. In der 47. Minute erreichte ihn ein Diagonalball auf links. Er ließ zwei Gegner aussteigen und flankte den Ball halbhoch in den sechszehner. Dort stand Benjamin Wendel ganz frei und nahm den Ball direkt mit links und erzielte das 1:1 nach Art eines „Tor des Monats“ direkt in den Winkel. Jetzt drückte unser SG natürlich auf den Sieg. Die Gäste dezimierten sich in der 72. Minute um einen weiteren Spieler durch eine klare rote Karte. Mataz hatte sich den Ball erkämpft, ihn direkt weitergespielt und erhielt danach einen Tritt in die Ferse und einen Bodycheck. Dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig, als dem Spieler die rote Karte zu zeigen. Nun war es ein leichtes, gegen nur noch 9 Spieler das Spiel zu gewinnen. Es dauerte aber noch weitere 10 Minuten, bis etwas zählbares aus der optischen Überlegenheit raussprang. In der 79. Minute war es wieder Benjamin und es war wieder der linke Fuß. Eine Flanke von rechts konnte er direkt verwandeln. Den Deckel drauf setzte Nico Welker mit einem Doppelpack in der 82. und 88. Minute. Zum Schluss sprang doch ein überzeugener Sieg heraus, auch wenn die Gäste zum Schluss nur noch mit 9 Spielern das Spiel beendeten.

Der 9. Spieltag der Saison 2017/2018

Der nächste Spieltag der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim, findet am 01.10.2017 im Waldstadion von Wolfersheim statt.

Beginnen wird die 3. Mannschaft der SG mit dem Spiel gegen den FC Bierbach 2. Anstoss ist um 13:15 Uhr.

Die Bilanz gegen den FC Bierbach steht zu Gunsten des Gastes, wobei die letzten Niederlagen aus der Saison 2015/2016 stammen. Im letzten Jahr gab es ein 0:1 in Bierbach und ein gutes 0:0 zuhause.

Anhand der Fieberkurve lässt sich die aktuelle Spielstärke der SG 3 nicht ablesen. In Altheim gab es eine unglückliche 3:2 Niederlage, wobei man schon mit 0:2 geführt hatte. Das Spiel in Ommersheim gegen deren SG musste aufgrund von Personalengpässen leider abgesagt werden.

Nach dem Spiel der dritten Mannschaft, empfängt unsere SG 2 den aktuellen Tabellenzweiten, der Punktgleich mit Rohrbach II an der Tabellenspitze steht. Nur das Torverhältnis steht zu Gunsten des SV Rohrbach II. Beim Spitzenspiel am vergangenen Sonntag, trat der FC Bierbach in Rohrbach an und konnte da nicht überzeugen. Durch zwei Elfmeter erzielte die Mannschaft ihre Treffer. Aus dem Spielverlauf heraus fand kein Ball den Weg ins Tor.

Dagegen konnte unser SG 2 in den letzten drei Spielen überzeugen. Einem 1:1 bei der starken FSG Parr-Altheim, folgte ein 2:1 Heimsieg gegen Ormesheim und ein 1:2 Auswärtssieg bei der SG Ommersheim-Erfweiler/Ehlingen. Die Fieberkurve unserer SG zeigt nach oben und das soll an diesem Sonntag auch weiter gehen. Es ist bekannt, dass die Bierbacher auf Rasen sich nicht ganz zu Hause fühlen.Auch wenn die Bilanz zu Gunsten von Bierbach steht, wird unsere SG alles versuchen, das an diesem Wochenende zu unseren Gunsten zu wenden.

Nach den Spielen der Reservemannschaften, empfängt unsere Verbandsligaelf den Tabellendritten aus Merchweiler. Im letzten Meisterschaftsspiel mussten sie sich dem SV Bliesmengen-Bolchen mit 1:2 geschlagen geben. Im Saarlandpokal konnten sie den Verbandsligisten SC Grossrosseln mit 3:1 besiegen. Doch die Fieberkurve beider Mannschaften läuft aufeinander zu.

Unsere SG konnte ihre letzten Spiele gewinnen. So siegte man mit 2:4 beim FC Lautenbach und konnte im Saarlandpokal den Svgg. Hangard mit 6:5 nach Elfmeterschießen bezwingen.Dieser Sieg wurde jedoch hart erkämpft. Steffen Sand und Mustafa Khan wurden so schwer verletzt, dass beide ins Krankenhaus mussten. Ob sie am Sonntag zur Verfügung stehen, steht zurzeit noch nicht fest.

Der direkte Vergleich geht zu Gunsten des SV Merchweiler, wobei die letzte Heimniederlage noch immer schmerzt. An diesem Wochenende soll sich aber das Blatt zu Gunsten unserer SG wenden. Anstoss ist um 16:45 Uhr.

SG 2 mit Sieg in Ommersheim

Unser SG 2 + 3 mussten an diesem Wochenende nach Ommersheim reisen. Die Gatgeber wollten den Spieltag mit zwei Heimsiegen feiern. Das Spiel der SG 3 musste im Vorfeld aus Personalmangel abgesagt werden, so dass nur unsere SG 2 um 15:00 Uhr in Ommersheim antreten musste.

Der Aufwärtstrend der letzten beiden Spiele sollte an diesem sonnigen Nachmittag auch in Ommersheim anhalten. Die Jungs konnten – verstärkt durch Cedrik Kiefer im Tor, Marcel Ecker, Max Scharr und Benjamin Wendel im Feld – in Bestbesetzung antreten. Und das sah man auch auf dem Platz.

Bereits in der 4. Minute hatte Thomas Weinmann das 1:0 auf dem Fuß. Jedoch konnte der Torwart der Gastgeber den Ball in höchster Not abwehren. Und die SG 2 machte weiter Druck. Die Gastgeber kamen derweil nur zu einigen wenigen Vorstößen, die entweder bei den beiden Innenverteidigern Sascha Götz und Bülent Baykara landeten oder da war ja auch noch Cedrik im Tor, der der Hintermannschaft Sicherheit verschaffte. Bis zur Pause blieb es dann beim 0:0.

Nach der Pause dann das erlösende erste Tor. Thomas Weinmann bekommt den Ball durchgesteckt und geht alleine auf den Tormann zu und legte den Ball an ihm vorbei. Der Schuss hatte jedoch nicht die nötige Kraft um alleine ins Tor zu rollen und so setzte Thomas noch einmal nach und konnte im Nachschuss dem Ball die nötige Kraft verleihen. Jetzt drängte die SG auf den zweiten Treffer und scheiterte ein ums andere Mal am gegnerischen Tormann. In der 60. Minute dann gabe es einen Freistoß aus dem linken Halbfeld. Tobias Jene legte den Ball auf den Kopf von Daniel Teuber und der konnte freistehend den Ball einnicken. Doch unsere SG verdaute den Gegentreffer gut und kam auf der anderen Seite wieder zu Chancen. In der 75. Minute dann ein Freistoß ca. 25 Meter vorm gegnerischen Tor. Sascha Götz ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und schlenzte den Ball – noch leicht abgefällscht – ins gegnerische Tor zum 1:2. Das war dann auch der Endstand in einer kampfbetonten Partie.

Am nächsten Wochenende kommt der Spitzenreiter aus Bierbach ins Waldstadion. Anstoss ist um 13:15 Uhr und 15:00 Uhr. Die SG 1 empfängt um 16:45 Uhr die Manschaft aus Merchweiler.

SG ist nach Sieg in Lautenbach wieder dran

Gegen die Spitzenmannschaft aus Marpinen-Urexweiler gab es eine um 2 Tore zu hohe Heimniederlage. Bis zum ersten Treffer der Gäste, war man die spielbestimmende Mannschaft. Nur leider haperte es mit Toren.

Jetzt gastierte man beim Verbandsligaaufsteiger und Tabellenvierten – dem FC Lautenbach – in Lautenbach. Mit einem Sieg könnte unsere SG punktegleich mit dem Gegner ziehen, bei einer Niederlage drohte der Fall ins untere Mittelfeld der Liga.

Unsere Jungs ließen es in er Anfangsphase gut an und drängten den Gegner in die eigene Hälfte. Bereits in der 4. Minute die erste Großchance. Sascha Meyer legt den Ball von der rechten Torauslinie zentral zu Torjäger Alexander Henrich. Vom Elfmeterpunkt aus kommt Alex freistehend zum Schuss, leider verzieht Alex mit dem rechten Fuß über die Latte.

Auch in der Folgezeit blieb BaWeWo am Drücker und erarbeitete sich weitere aussichtsreiche Möglichkeiten. In der 11. Spielminute dann das überfällige 0:1. Sascha Meyer erhält nach einem Seitenwechsel den Ball auf der rechten Außenbahn, lässt zwei Gegenspieler aussteigen und schiebt den Ball von der Außenlinie auf den freistehenden Alexander Henrich zurück. Dieser läst dem Tormann mit seinem schwächeren rechten Fuß keine Chance und hämmert das Spielgerät unhaltbar ins rechte Toreck.

Nach dem Führungstreffer hält unsere SG das Tempo und den Druck hoch. Keine 6 Minuten später wird Gökhan steil angespielt. Dieser kontrolliert
den Ball sauber und schiebt ihn weiter in die
auf Marco Meyer. Der läst dem Tormann keine
C
hance und schieb den Ball locker rechts am Tormann vorbei ins lange Eck.

Kurz vor der Pause dann noch das 0:3. Sascha Meyer spielt sich frei und passt auf Alexander Henrich. Der wieselflink lässt zwei Gegner stehen, passt auf Goalgetter Gökhan und der schiebt zum 0:3 Pausenstand ein.

Im 2. Durchgang hielt die SG den Druck hoch und spielte weiter konzentriert und passsicher auf das gegnerische Tor. In der 46. Minute spielt sich Michael Güngerich auf rechts durch, tänzelt an der Außenlinie entlang und kann den Ball aber leider nicht im Tor unterbringen. Der Pfosten stand dabei leider im Weg. Aber in der 52. Minute machte es Gökhan mit seinem zweiten Treffer. Von der linken Seite ein strammer Pass in die Mitte. Gökhan zieht direkt ab doch der Tormann kann erstmal abwehren. Doch im Fallen lupft Gökhan den Ball noch über die Hände vom Torman zum 0:4.

Nach dieser beruhigenden 0:4 Führung ließ die Konzentration etwas nach und die Gäste kamen zu ihren ersten Kontern. Bis dahin war lediglich ein Lattenschuß zu verzeichen. In der 74. Minute dann der Anschlusstreffer. Ein Gästestürmer setzt sich au der linken Seite durch, geht auf der Grundlinie durch und passt zurück auf Bastian Hanz. Der nimmt den Ball volley und ließ Cedrik im Tor eine Chance. In der 89. Minute dann noch das 2:4 durch Daniel Schmelzer. Wieder geht ein Spieler auf links durch und kann unbedrängt flangen. Der Kopfball saß perfekt und Cedrik war wieder ohne Chance. Kurz nach diesem Tor war dann Schluß.

Obwohl das Ergebnis nicht nach einem klaren Sieg aussah, war es doch ein Spiel auf ein Tor. Lediglich zwei Unachtsamkeiten in der Abwehr führten zu den Gegentreffern. Mit diesem Sieg klettert man über Nacht wieder auf den 5. Tabellenplatz.

Am kommenden Sonntag empfängt unsere SG den Tabellenzweiten aus Merchweiler. Anstoss ist um 16:45 Uhr im Waldstadion von Wolfersheim.

BL nächster Gegner TUS Ormesheim

In Altheim erreichte unsere SG 2 die bisher beste Saisonleistung. Nach starkem Beginn konnte Thomas Weinmann die verdiente Führung erzielen. In der Folgezeit erspielte sich unsere SG Chance um Chance und Dennis „Keidel“ Seidelmann verhinderte deren von der FSG. Erst in der 77. Minute gelang es den Gästen, den Ausgleichstreffer zu erzielen und somit Keidel zu überwinden.

Am kommenden Wochenende kommt der Aufsteiger aus Ormesheim nach Ballweiler auf den Kunstrasen. Nach relativ starkem Beginn, 1 Niederlage, 2 Siege und zwei Unentschieden, flachte die Leistung der Ormesheimer zuletzt etwas ab. Das zeigt sich auch in dem Tabellenverlauf.

Tabellenverlauf

Zuletzt im Pokal gegen Limbach gab es eine deutliche 1:14 Packung und die letzte Partie verlor man mit 0:1 gegen den SV Rohrbach II.

Bisher fand kein Spiel der beiden Mannschaften in der Bezirksliga statt, so dass keine letzten Begegnungen aufgeführt werden können.

In der Tabelle trennen beide Mannschaften nur zwei Punkte. Auf jeden Fall muss ein Sieg her, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren. Die Qualtiät hat die Mannschaft.

Nächster Gegner VL SV Rohrbach

Zum nächsten Spieltag muss unsere Verbandsligamannschaft zum SV Rohrbach. Der SV Rohrbach ist wohl die Überraschungsmannschaft dieser Runde, die sich von Spiel zu Spiel in der Tabelle verbessert hat. Seit dem 5. Spieltag steht der SV Rohrbach – nur Dank des besseren Torverhältnisses – einen Platz über unserer SG. Doch in Rohrbach fiel es unserer SG immer schwer, dort zu gewinnen.

Am Mittwoch, beim 6:0 Sieg bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim im Rahmen des Saarlandpokals, konnten sich unsere Jungs schon einmal warm schießen.

Anstoss ist um 17:00 Uhr.

Die bisherige Bilanz der beiden Mannschaften spricht für den SV Rohrbach.

Die Fieberkurve zeigt den Tabellenverlauf in der bisherigen Saison. Dabei zeigt die Kurve vom SV steil nach oben.