Doppelsieg am 2. Spieltag

Nachdem der 1. Spieltag in die neue Saison 2019/2020 mit zwei Niederlagen endete, waren beide Mannschaften zur Wiedergutmachung verpflichtet. Auf dem Papier war der kommende Gegner – dem Aufsteiger aus Schwarzenbach – keine leichte Kost.

Doch die Jungs um Trainer Rubeck hatten sich viel vorgenommen. Von Anfang an entwickelte sich ein flottes Spiel auf ein Tor. Die Gäste kamen in den ersten Minuten kaum aus ihrer Hälfte raus. Folglich viel auch schnell das 1:0. Nach einer Ecke gelangte der Ball im Gewühl zu Frederic Stark und dieser musste nur noch einnicken. Man merkte den Gästen an, dass sie von dieser frühen Führung überrumpelt waren und kamen ihrerseits überhaupt nicht ins Spiel. So fiel dann auch recht schnell das 2:0. In der 17. Minute gelangte eine Ecke auf Felix Deckert. Dieser ließ dem Tormann keine Chance und vollendete zum 2:0. Danach ließ unser SG die Zügel etwas schleifen und Schwarzenbach kam besser ins Spiel. Echte Torchancen ergaben sich aber nicht. Jedoch waren sie bei den Standards gefährlich. So fiel dann auch das 2:1. Ein Freistoß landete unhaltbar im Winkel. Torschütze war in der 25. Minute Dominik Marx. Doch unser SG schüttelte sich kurz und nur 2 MInuten später erhöhte Mirco Schwalbach mit einem Freistosshammer auf 3:1. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause.

Nach der Pause das gleiche Spiel. Unsere SG agierte und die Gäste konnten nur reagieren. Doch bei Standards waren die Gäste gefährlich. Ein Freistoßhammer in der 52. Spielminute von Spielertrainer Jan Berger konnte Lucas nur abklatschen und Georgi Margiani brauchte nur noch einzunicken. Die Gäste waren wieder dran und dezimierten sich im Anschluss an das Tor selber. Nach einem Foul musste Georgi Margiani mit Gelb-Rot das Spielfeld verlassen. Auch hier schüttelte sich unsere SG nur und erhöhte weider den Druck auf die Gäste. So konnte man auch nach einem schnellen Gegenstoß auf 4:2 erhöhen. Es war die 70. Minute als der immer agile Pascal Gherram eine Unsicherheit in der Gästeabwehr nutzte und den Ball zum 4:2 einschob. Den Schlußpunkt setzte dann wieder Mirco Schwalbach, der einen Pass in die Tiefe gekonnt über den Gästekeeper heben konnte. Die Uhr zeigte die 83. Spielminute. Bis zum Schlußpfiff passierte nicht mehr fiel und so blieb es beim verdienten Sieg über den Aufsteiger aus Schwarzenbach. Die ersten 3 Punkte eingefahren.

Nach dem Spiel der Ersten war unsere zweiter Mannschaft dran. Verstärkt durch die genesenen Jonas Wolf und Alex Henrich empfing man auch einen Aufsteiger. Die SpVVg Einöd-Ingweiler 2 wollte vor der Saison ja gar nicht aufsteigen, mussten aber auf Geheiß des Saarländischen Fußballverbandes dorch in die BZL Homburg. Auch hier war es mehr oder weniger ein Spiel auf ein Tor, wobei die Gäste durch gelegendliche Konter auf sich aufmerksam machten. Es dauerte jedoch bis zur 39. Minute, ehe Alex Henrich mit seinem schwächeren rechten Fuß den Ball in die Maschen hämmerte. Es waren gut 20 Meter bis zum Tor. Das gabe den Jungs auftrieb und der Run auf das Gästetor wurde forciert. Dies führte dann auch zum verdienten 2:0. In der 43. Minute hämmerte Kevin Rubeck den Ball einfach in den Winkel aus gut 25 Meter. Das wäre ein Vorschlag zum Tor des Monats. Kurz danach war dann Pause.

Nach der Pause ging das Spielchen so weiter und unzählige Torchancen durch Jonas Weber – er bekam heute den Titel: beste Nicht-Tore – und Karl Müller blieben ungenutzt. Doch einer schaffte noch einen Treffer. Nach einer scharf hereingezogenen Ecke war Johannes Federmeyer schneller als alle und konnte den Ball über die Linie drücken.

Alles in allem war es kein hochklassiges Spiel; aber ein verdienter Sieg.

Am nächsten Spieltag muss unser VL-Mannschaft zur Hellas nach Bildstock und unsere BZL-Mannschaft muss nach Blieskastel.

Dieser Beitrag wurde insgesamt 116 mal gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 × = 18