VL: Auch Freisen konnte die SG nicht stoppen

Auf schwerem Geläuf fand das Auswärtsspiel beim entfernten FC Freisen statt. Der Verein, der die weiteste Anreise hat, konnte unsere SG auch nicht stoppen. Konzentriert ging man ins Spiel und ließ den Gastgebern wenig Raum sich zu entfalten. So fand dann auch der Ball den Weg ins Freisener Tor. In der 32. Minute war es Maximilian Decker, der zum 0:1 abschließen konnte. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Kabine. Zwischenzeitlich musste unser SG auf unseren Betreuer Otto Franz verzichten, der völlig unerwartet vom Schiedsrichter die rote Karte gezeigt bekam.

Nach der Pause versuchte Freisen, den Ausgleich zu erzielen. Durch Konter blieb unsere SG aber immer gefährlich. In der Folge dezimierten sich die Gastgeber durch eine rote selber. Doch die Gastgeber ließen sich dadurch nicht schocken und drängten auf den Ausgleich. Lucas im Tor verhinderte jedoch durch Glanzparaden den Ausgleich. Als alle schon auf den Schlusspfiff warteten, gelang ein weiter schneller Abschlag von Lucas bei Mirco Schwalbach. Dieser setzte zum Sololauf gegen aufgerückte Freisener an und konnte den Ball clever mit einem Kopfball ins gegnerische Tor unterbringen. Kurz danach war dann schluss und die 3 Punkte eingefahren. Es war ein ganzes Stück Arbeit aber durch konzentriertes Spiel gelang dieser Auswärtssieg bei den starken Freisenern. In diesem kleinen Video der 0:2 Treffer von Mirco Schwalbach

2:0 von Mirco Schwalbach

Dieser Beitrag wurde insgesamt 93 mal gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

88 − 85 =