VL: Seit 13 Spieltagen ungeschlagen, BZL schlägt sich achtbar

Auch im Nachholspiel vom 7. Spieltag, blieb unsere SG ungeschlagen. Und dies nun seit dem 4. Spieltag. Die letzte Niederlage kassierte unser SG am 3. Spieltag mit einem 3:1 bei der Hellas aus Bildstock.

Zu Gast war die SG Thalexweiler-Aschbach, die bereits im vorletzten Pokalspieltag zu Gast in Ballweiler war. Damals konnte unsere SG mit 2:0 siegen und erreichte damit das sechszentelfinale im Saarland-Pokal.

Der erste Aufreger passierte bereits in der 8. Spielminute. Bei einem schnellen Konter verpasste Cyril Mario Hamann nur knapp das Tor. Doch danach plätscherte das Spiel nur so dahin und die Gäste drückten unsere SG in den Abwehrmodus. Doch Torchancen hübern wie drüben blieben Mangelware. Mit einem 0:0 ging es dann in die Pause.

In der Halbzeitpause fand Trainer Peter Rubeck wohl die richtigen Worte, denn es waren keine zwei Minuten gespielt, da stand es schon 1:0. Marvin Schneider konnte eine Flanke von der linken Seite mit dem Kopf verwerten. Die Hereinnahme von Pascal Gherram  und Max Leyes zur Pause, zeigte erste Früchte. Das Angriffsspiel wurde druckvoller und so war es nicht verwunderlich, dass alsbald das 2:0 folgte. Pascal Gherram wurde mal wieder regelwidrig im Strafraum gefoult und er schob den fälligen Strafstoß selber in die Maschen. Jetzt war es ein Spiel auf ein Tor und die Gäste waren zu diesem Zeitpunkt mit dem 2:0 gut bedient. In der 74. Minute schächten sich die Gäste durch eine Gelb-Rote Karte selber und kurz darauf fiel dann auch das 3:0. In der 80. Minute flankte der an diesem Tag sehr gut aufgelegter Manuel Weynmann von links im vollen Lauf und Luca Brödel stand goldrichtig und nickte zum 3:0 ein. Ein weiterer Flankenlauf von Manu brachte dann in der 89. Minute das 4:0. Mirco Schwalbach stand mutterseelenallein vor dem Gästekeeper und schob den Ball locker ins lange Eck. Vor dieser Aktion gab es eine zweite Gelb-Rote Karte für die Gäste. Kurz nach dem 4:0 war die Partie dann zu Ende und der 11. Sieg in Folge war perfekt. Am nächsten – und letztem Spieltag für dieses Jahr – muss unsere Mannschaft zum wiedererstarkten SV Schwarzenbach, bevor es dann in die Winterpause und die Hallensaison geht.

Im zweiten Spiel stand der Tabellenführer aus Ormesheim an diesem Nachholspieltag auf dem Platz. Ersatzgeschwächt und nur mit Hilfe von Spielern aus der Ersten, konnte man heute mit 11 Mann dem Tabellenführer paroli bieten. Und unsere Mannschaft schlug sich recht achtbar. Nach ca. 20. Minuten hatte Publikumsliebling Till Welsch das 1:0 auf dem Fuß. Er traf jedoch nur die Latte. Im direkten Gegenzug dann das 0:1. Der agile Filippo Gimmilaro überraschte unsere linke Abwehrseite und schloss ins lange Eck ab. Nur zwei Minuten später dann der Ausgleich. Ein Freistoß von links erreichte Luca Brödel im Sturmzentrum und der Ball landete im Gästetor. Danach verteidigten unsere Jungs clever und setzten den Tabellenführer öfters unter Druck. Doch ein weiterer Abwehrschnitzer, der zu einem Elfmeter führte, brachte die Angriffsbemühungen jäh zum Ende. Den fälligen Elfmeter vollende Frank Schweitzer zum 1:2. Zehn Minuten später dann das 1:3. Diesmal war der Torschütze Luca Gimmilaro. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeit.

Nach der Halbzeitpause das gleiche Spiel. Unsere SG machte das Spiel, doch die Tore wollten nicht fallen. Die zweite Halbzeit blieb torlos. Doch unsere Mannschaft kann stolz sein, gegen die starken Gäste das Spiel offen gestaltet zu haben. Am nächsten Spieltag geht es zur Reserve nach Einöd und dann ab in die Winterpause.

Dieser Beitrag wurde insgesamt 105 mal gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

27 − = 17