Kategorie-Archiv:Saison 2014/2015

Saisonabschluss in Niederbexbach

Zum letzten Rundenspiel der Saison 2014/2015 reiste unsere SG 2 zum SV Niederbexbach. Gespielt wurde auf ungewohntem Geläuf; ein Hartplatz. Der SV konnte im Hinspiel durch ihre beherzte spielweise einen 4:3 Sieg verbuchen. Dies wollte die SG am heutigen Spieltag nicht zulassen.

Doch es kommt immer anders, als man es sich erhofft. Bereits nach 2 Minuten gelang ein langer Ball vor die Füße von Tim Weber. Dieser lies Marco Meyer im Tor keine Chance und verwandelte zum 1:0. Da war in Niederbexbach natürlich der Bär los, zumal die Gastgeber dringend einen Sieg brauchten um sicher nicht abzusteigen.

Doch die SG schüttelte sich und machte danach Druck auf die Gastgeber und die SG kam zu ersten Chancen. Doch in dieser Drangperiode gelangte ein weiterer langer Ball wieder zu Tim Meyer und dieser lupfte den Ball über Marco ins Tor. Wir schrieben die 43. Minute und das 2:0. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause.

Nach der Pause spielte nur noch die SG und die Gastgeber kamen lediglich zu einigen Kontern. Da stand aber Marco im Tor und ließ keinen weiteren Gegentreffer zu. Im Gegenteil. Die SG marschierte munter auf das Tor des SV zu und konnte in der 61. Minute – durch einen herrlichen Kopfball von Lars Klinger – auf 2:1 verkürzen. Nun verstummten die Fans des SV und die Gesänge der Fans verstummten 20 Minuten später vollends. Da erzielte Lars sein 2. Tor. Wieder mit dem Kopf.

Bei diesem Spielstand wäre der SV wohl gerettet doch die SG hatte noch eine Rechnung offen. So gelang Sören Braun in der 84. Minute der überaus verdiente 3:2 Siegtreffer.

Zum Abschluss konnte die SG 2 40 Punkte und einen guten 7. Tabellenplatz erreichen. Im Anschluss an das Finale wurde am „Millichheisje“ bist spät in die Nacht noch gefeiert.
_

uffi

Erste Niederlage nach fünf Siegen für die SG BaWeWo 2

In der englischen Woche mussten die Jungs der SG BaWeWo 2 zur DJK nach St. Ingbert. Gespielt werden musste auf dem Hartplatz, da der Rasen gesperrt war. Der Platz befand sich in einem schlechten Zustand. Aber damit mussten ja beide Mannschaften klar kommen. Weiterhin erschwerte böiger Wind eine geordnete Spielweise.

Beide Mannschaften spielten ein typisches 0:0 Spiel mit einer leichten Feldüberlegenheit der SG. Doch es sollten keine Tore fallen bis zur Halbzeit.

Nach der Halbzeit spielte die SG mit dem Wind im Rücken und konnte mehr Druck auf die Abwehr der DJK ausüben. Jedoch standen die Gastgeber sehr tief und waren in Kontern immer gefährlich. In der 70. Minute führte einer dieser Konter zum 1:0; jedoch aus stark abseitsverdächtiger Position. Keine 5 Minuten später wäre fast das 2:0 gefallen. Jedoch Kevin Welsch parierte mit einer Glanzparade gegen den DJK’ler und konnte den Ball zur Ecke abwehren.

Nun warfen die SG’ler alles nach vorne um den verdienten Ausgleich zu erzielen. Doch ein Tor sollte den Jungs nicht gelingen. Doch sie kämpften bis zum Schluss. 2 Minuten vor dem Ende der Partie erfolgte dann ein Konter gegen die aufgerückte SG. Diesmal war Kevin machtlos und die Gastgeber schoben den Ball zum 2:0 in die Maschen. Das war dann auch der Endstand. Dem Spielverlauf nach konnte man dem Ergebnis zustimmen. Jedem war klar, das derjenige gewinnen wrid, der das erste Tor erzielt. Diesmal war es der Gegner.

Mit dieser Niederlage geht eine kleine Serie zu Ende nach fünf siegreichen Spielen in Folge. Am Montag empfängt die SG die Sportfreunde aus Reinheim. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr. Im Vorspiel spielt die SG BaWeWo 4 um 13:15 Uhr.

Ob in Wolfersheim auf dem Rasen gespielt werden kann, entscheidet sich am Donnerstag.

_

aufstellung 2

Fünftes Spiel, fünfter Sieg

Auch am heutigen Sonntag gab sich die SG BaWeWo 2 keine Blöße und gewann das Heimspiel gegen den SV Kirkel souverän – aber knapp – mit 2:1.

kir1

In den ersten 5 Minuten waren die Gäste wacher und konnten aus abseitsverdächtiger Position in kir2Führung gehen. Unsere SG tat sich danach im Spielaufbau schwer und kam nur nach und nach in ihr Spiel. Nach knapp kir520 Minuten hatte die SG jedoch das Spiel fest in der Hand und gab es bis zum Schlusspfiff nicht mehr ab. Leider fehlten – wie auch in den Spielen zuvor – die Tore. Christopher Salm in der 30., Marco Florsch in der 38. und Sören Braun kurz vor der Halbzeit, ließen ihre Torchancen ungenutzt.

Nach der Halbzeit war es dann die SG, die wacher aus der Halbzeitpause kam. Bereits 2 Minuten nach Wiederanpfiff, war es Chrikir3stopher Salm, der mit einem sehenswerten Flugkopfball das 1:1 erzielen konnte. Keine 5 Minuten Später war es dann Sascha „Sogge“ Götz, der einekir6 Kopfballabwehr aus gut 35 Metern volley nahm. Der Ball wurde noch leicht abgefälscht und landete dann unhaltbar im Tor der Gäste.kir4

Die SG wollte dann nachlegen, scheiterte aber immer wieder am gegnerischen Tormann oder am eigenen Unvermögen. Sie behielt kir7aber bis zum Schluß das Heft in der Hand und brachten den Sieg verdient nach Hause.

Die SG BaWeWo 4 erspielte sich ein 1:1. Torschütze für die SG war in der 25. Minute Christian „Dave“ Brengel.

Am nächsten Dienstag/Mittwoch geht es für die SG zur DJK St. Ingbert. Anstoss ist jeweils um 19:00 Uhr.

_

kiraud

Drittes Spiel, dritter Sieg

Am heutigen Sonntag musste unsere SG 2 und 4 nach Biesingen. Auf dem Kunstrasenplatz pfiff ein ordentliches Windchen, so dass hier auf die Windverhältnisse acht gegeben werden musste.

biesi7

Die erste Halbzeit spielte unsere SG 2 gegen den Wind machte aber Feuer wie bei einem Orkan. Bereits in der 5. und 7. Minute hätte es 0:2 stehen müssen, aber Ramelli im Tor der Gastgeber hatte heute einen guten Tag. In der 10. Minute war es dann soweit: Jesse Fromm passte den Ball scharf nbiesi2ach innen und Sören Braun stand goldrichtig und netzte zum 0:1 ein. Sieben Minuten später sprach der Schiedsrichter der SG einen Strafstoß zu.

Nachdem beim Spiel gegen Ludwigsthal ein Elfmeter verschossen wurde, versuchte es nun Max Knörr. Der Schuss schien in den rechten oberen Winkel einzuschlagen, doch Ramelli – der Fuchs – fischte den Ball noch aus dem Eck gegen die Latte. Nach dem Elfer setzte die SG weiter nach undbiesi1 erspielte sich Chancen, die für 10 Spiele gelangt hätten. Kurz vor dem Pausenpfiff erhielten die Gastgeber einen Eckball. Dies war insgesamt das dritte Mal, bei dem die Gastgeber überhaupt vor dem Tor von Daniel Buch auftauchten. Die Ecke flog Richtung Fünfer und wurde in der Luft aber vom Wind derart abgelenkt, so dass Daniel nicht mehr an den Ball kam und ihn mit letzter Kraft im eigenen Tor unterbrachte. Mit dem schmeichelhaften 1:1 für die Gastgeber ging es in die Pause.biesi3

Nach der Pause hatten die Biesinger mehr vom Spiel und tauchten öfter vor dem Tor der SG auf. Doch die Abwehr stand gut und konnte diesen Sturmlauf abwehren. Danach spielte nur noch die SG und die Gastgeber kamen lediglich zu einigen Kontern. Aber bei so einem Spiel kann alles passieren und ein Sololauf von Sascha Frenzle bescherte den Gastgebern den unverdienten Führungstreffer. Wir schrieben hier die 55. Minute.

Nach diesem Treffer gaben unsere Jungs aber nicht auf und stürmten weiter auf das Tor der biesi4Gastgeber. Jedoch war es entweder Ramelli oder eigenes Unvermögen ein weiteres Tor zu erzielen. In der 80. Minute bekam die SG einen Freistoß zugesprochen und Max Knörr zirkelte den Ball aus gut 30 Metern ins rechte Toreck. Hier half jedoch auch der Wind ein bischen mit. In dieser Phase zeigte die Mannschaft Willensstärke und kämpfte verbissen auf den Siegtreffer.

Als keiner mehr daran glaubte, war esbiesi5 Sören Braun, der auf Zuspiel von Lars Klinger den verbiesi6dienten Siegtreffer erzielen konnte. Der Jubel war grenzenlos, zumal nur noch knapp 5 Minuten zu spielen waren.

Am Ende war der Sieg überaus verdient.

Die vierte Mannschaft hielt lange Zeit ein 1:1 und musste sich aber am Ende mit 6:1 geschlagen geben.

Am nächsten Wochenende geht es nach Heckendalheim.

_

startelf bezirksliga

Zweiter Sieg für die SG BaWeWo 2 im zweiten Spiel

An diesem Sonntag empfing die SG BaWeWo 2 und 4 die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen. Die DSC_0232SG konnte am vergangenen Sonntag in Biesingen mit 5:1 gewinnen. Unsere SG fuhr hingegen einen 5:3 Sieg gegen den SC Ludwigsthal ein. Somit war man gespannt, wie die beiden siegreichen SG’s sich an diesem Spieltag schlagen würden.DSC_0233

Der Gastgeber war von Beginn an hellwach und konnte bereits in der 7. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Maximilian Knörr war der Torschütze auf Zuspiel von Kevin Gintz. Die Gäste hatten gerade einmal tief Luft geholt, da stand es schon 2:0. Christopher Salm erkämpfte sich den Ball von einem Gästespieler und schloss den Angriff eiskalt ab. In dieser Phase konnten man den Gästen ansehen, dass sie mit so einem Sturmlauf der SG nicht gerechnet hatten. Die Abwehr stand an diesem Wochenende nicht sattelfest und so lässt sich auch das 3:0 erklären. Ein Gästespieler konnte die scharfe Hereingabe von Sören Braun nicht mehr richtig abwehren und hämmerte das Spielgerät in die eigenen Maschen. Wir schrieben die 15. Spielminute.DSC_0242

Die Gäste hatten sich gerade von dem Schock etwas erholt, da stand es schon 4:0. Wieder war es Max Knörr der dem Gästekeeper keine Chance ließ. Nach dem 4:0 schraubten unsere Spieler das Tempo etwas herunter und hielten das 4:0 bis zur Pause.

Nach der Pause waren die Gäste wacher und konnten durch Benedikt Baudy zum 4:1 anschließen. In dieser Spielphase herrschte etwas Unordnung im Mittelfeld der SG und so kamen die Gäste heufiger vors Tor. Sie waren im Zweikampf um einiges agressiver und der junge Schiedsrichter schwächelte in dieser Zeit genau wie unsere SG. In der 57. Minute durften die Gäste nur noch mit 10 Spielern weiterspielen, nachdem Sascha Götz übelst gefoult wurde. Sein Kontrahent erhielt glatt Rot. Aber eine alte DSC_0261Weißheit besagt, dass man gegen 10 Feldspieler öfters schlechter spielt als gegen 11. So konnten die Gäste in der 67. Minute sogar das 4:2 erzielen, nachdem ein schneller Konter von Pascal Reichardt im linken Tordreieck eingeschlagen ist.DSC_0276

Doch wie schon gegen Ludwigsthal hatte unsere SG noch Luft, um in den letzten 20 Minuten noch einmal Gas zu geben. Sie fand wieder zu ihrem Spiel und wurden in der 80. Minute belohnt. Sören Braun fing den BDSC_0290all an der Mittellinie ab, startete einen Run auf rechts und passte dem mitgelaufenden Christopher Salm den Ball auf den Fuss. Dieser hatte dann keine Schwierigkeiten den Ball im Tor unterzubringen. Thorsten Müller hatte dann in der 85. Minute sogar das 6:2 auf dem Fuß. Der Fuß war aber leider nicht lang genug. Seine Grätsche kam leider nicht mehr an den Ball.

So blieb es beim überaus verdienten 5:2 und im nächsten Spiel in Biesingen will unsere SG natürlich nachlegen.DSC_0305

Im Vorspiel konnte unsere SG 4 über lange Zeit mithalten und ein 2:2 halten. Doch gegen Ende hatten die Jungs keine Kraft mehr und die Gäste konnten einen ungefährdeten 2:6 Sieg mit nach Hause nehmen. Die Torschützen der SG 4 waren Florian Marx und Mario Blumenauer.

DSC_0309

 

_

aufgebot

 

SG II mit zweitem Heimsieg

An diesem Wochenende fand das erste von drei aufeinander folgenden Heimspiele in Wolfersheim statt. Gegner war die SG Medelsheim-Brenschelbach. Zu Beginn war das Spiel der Gastgeber noch etwas verhalten und verkrampft. So kamen die Gäste zu zwei Einschussmöglichkeiten, die aber nichts zählbares einbrachten.medels2

Bis zur 35. Minute plätscherte das Spiel bei klarer medels6Überlegenheit der Gastgebermannschaft dahin. Marco Florsch fasste sich ein Herz und spielte sich an drei Abwehrspielern vorbei in den Strafraum und konnte dann nur noch mit einem Foul am Torschuss gehindert werden. Christian Zech übernahm die Verantwortung und lies dem Gästekeeper keine Chance. Es stand 1:0. Nach diesem Führungstreffer wollten die Gastgeber nachlegen, doch bis zur Pause passierte nichts mehr.

medels3Nach der Pause war die SG 2 wacher und konnte bereits in der 50. Minute endlich das 2:0 erzielen. Edmond Derri zirkelte den Ball auf den Kopf von Lars Klinger und dieser vollstreckte eiskalt zum 2:0. Jetzt war der Bann gebrochen und die SG 2 machte weiter Druck. Mit einem Doppelpack in der 78. und 80. Minute – Torschützen waren Sören Braun und Andre Müller – zog die SG 2 auf 4:0 davon. Gelegentlich kamen die Gäste zu einigen Kontern, doch die medels4verliefen im nichts. In der 90. Minute kam es abermals zu einem Konter und diesmal sprang ein Elfmeter dabei raus. Daniel Buch kam aus dem Tor und erwischte den Gegenspieler leicht am Fuß. Den fälligen Elfmeter konnte er aber parieren. So blieb es dann beim zu NULL und der zweite Heimsieg war unter Dach und Fach.

Die SG 4 spielte im Vorspiel 2:2. Torschützen waren Florian Marx und Ralf Neumüller.

medels5

SG II mit ersten Auswärtspunkten

Am heutigen Sonntag traf unsere SG BaWeWo 2 zum Auswärtsspiel auf den SV Altheim. Von Beginn an erwartete unsere Mannschaft ein hartes Spiel. Jedoch war unsere Mannschaft gut vorbereitet und erwischte den besseren Start ins Spiel. Bereits in der 4. Spielminute die erste Großchance. Der pfeilschnelle Jesse Fromm setzte sich auf der linken Seite durch und überrannte gleich mehrere Altheimer Abwehrspieler; scheiterte jedoch etwas unglücklich beim Abschluss am Schlussmann des SVA. In der 6. Spielminute setzte unsere SG einen weiteren Akzent nach vorne. Ein Eckball von Niclas Schwarz fand Lars Klinger, der frei zum Kopfball kam, jedoch noch knapp das Tor verfehlte.

IMG_1839

Nun war es an der Zeit, die Dominanz der Anfangsphase in etwas Zählbares umzumünzen. Nach einem erneuten Eckball durch Niclas Schwarz war es dann Michael Welker, der am kurzen Pfosten zum 1:0 Führungstreffer einköpfen konnte. Von nun an wurde unsere SG torhungriger. Diese kombinierte sich in der 12. Spielminute über mehrere Stationen in den gegnerischen 16er, wo erneut Jesse Fromm nach Pass von Kevin Gintz an den Ball kam, den Torwart umspielte und zum 2:0 einschoss. Gut 20 Minuten waren bereits gespielt und die Gastgeber hatten noch keine gefährliche Torchance.

In der 28. Minute konterte die SG mit Sören Braun über die rechte Seite. Sein Rückpass fand Kevin Gintz, dessen Schuss nur knapp das Tor verfehlte. Fünf Minuten später dann die erste IMG_1847nennenswerte Offensivaktion der Gastgeber. Hier scheiterte Rüdiger Hauck jedoch am Keeper Daniel Buch. Zwei Minuten später fand erneut der agile Jesse Fromm nach einer Flanke den SG Stürmer Thorsten Müller, dessen Direktabnahme jedoch das Tor knapp verfehlte. In der 41. Spielminute fiel wie aus heiterem Himmel der Anschlusstreffer zum 1:2. Ein Freistoß aus gut 30m landete im langen Eck.

Nach der Pause erwischte unsere SG erneut den besseren Start. Drei Minuten nach Wiederanpfiff war es Edmond Derri, der über rechts den Ball flach hereinbrachte und Sören Braun bediente. Dieser konnte zum 3:1 einschieben. Nur 180 Sekunden später war es erneut Sören Braun, der von rechts den Ball zum 4:1 unter die Latte IMG_1854setzte. Die Tore fielen jetzt im Minutentakt, jedoch meldete sich Altheim in der 54. Spielminute zurück. Nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld waren sich Abwehrspieler und Keeper uneinig und konnten den Ball nicht klären. Der glückliche Dritte war ein Altheimer Stürmer, der erneut zum Anschlusstreffer zum 2:4 einköpfte.

In der 63. Minute dann die Vorentscheidung. Sören Braun spielt den Ball durch die Gasse auf Lars Klinger, der mit einem Tunnel dem Altheimer Keeper überwinden konnte und somit das 5:2 erzielte. In der 76. Spielminute kam Altheim mit einem Kopfball an den Pfosten zu einer weiteren Chance. In der 90. Spielminute fand ein aufgesetzter Schuss mit der Pike den Weg ins lange Eck des Tores zum 5:3 Endstand aus Sicht unserer SG. Kurz danach war Feierabend.IMG_1848

Unsere SG zeigte heute eine sehr engagierte Leistung und lies sich auch von den öfters einmal über die strenge schlagenden Altheimer Spielern nicht unterkriegen. Ein großes Lob an dieser Stelle für Sören Brengel, der Rüdiger Hauck vollkommen aus dem Spiel nahm. Auch wenn er sich dafür einige blaue Flecken gefallen lassen musste. Mit 3 völlig verdienten Punkten zählt unsere Mannschaft nun 8 Punkte und belegt den 14. Rang der Tabelle. Daran ändert auch die weiße bzw. rote Wurst nichts, die Gerd Hartmann in der 56. bzw. 70. Spielminute konsumierte. Den nächsten Gegner empfängt unsere SG kommenden Sonntag um 15:00 Uhr. Dabei handelt es sich um die SG Parr Medelsheim/Brenschelbach.

 

Bieri_

Bericht von SG Reporter Christoph „Bieri“ Bieringer

SG 2 mit wichtigem Heimsieg

An diesem verregneten Wochenende kam die DJK St. Ingbert nach Wolfersheim. Beide Mannschaften befinden sich im oberen Tabellendrittel. Für die SG musste heute unbedingt ein Sieg her, um die Moral in der Mannschaft zu stärken.

djk6

Im ersten Spiel war die SG 4 im Einsatz. Mit Spielbeginn setzte heftiger Regen ein, so dass zu befürchten war, dass der Schiedsrichter das Spiel erst ga nicht anpfeifen sollte. Doch nach ca. 10 Minuten hörte der Regen auf und es konnte Fußball gespielt werden. Die Gäste gingen in der 10. Minute in Führung, ehe Christopher Salm in der 15. und 30. Minute mit einem Doppelpack die 2:1 djk5Pausenführung erzielen konnte. Nach der Pause glichen die Gäste aus und wieder war es Salm, der mit seinem dritten Treffer wieder die Führung erzielte. Ein grober Schnitzer unseres guten Tormanns führte dann zum 3:3. Doch die SG hielt mit und erzielte mit Christoph Bieringer den 4:2 Führungstreffer. Alle glaubten schon an den zweiten Sieg der SG doch ein Abseitzstor bescherte den Gästen in der 92. Minute doch noch das 4:4.

Beim Spiel der beiden Bezirksligamannschaften dominierte der SG über die gesamte Spielzeit das Geschehen. Verstärkt durch Kevin Gintz, Sören Braun, Sascha Götz und Jesse Fromm, konnten siedjk2 von Anfang an ein druckvolles Spiel aufziehen. Bis zur Halbzeit hätte die SG bereits mit 3:0 führen müssen. Doch es blieb beim 0:0.

Nach der Pause blieben die Gastgeber hellwach und bauten weiter Druck auf. Einige Unsicherheiten in der Abwehr brachte noch einmal den Blutdruck in gefährliche Höhen, doch im Großen und Ganzen dominierten die Gastgeber weiter das Spiel. Dieses djk7agressive Spiel wurde dann in der 70. Minute durch das 1:0 von Sören Braun belohnt. Er konnte eine Flanke von Michael Welker zum verdienten 1:0 verwerten. Dieses Ergebnins konnte die SG bis zum Schluss über die Zeit retten.

Am nächsten Spieltag geht es nach Reinheim, deren Spiel bei der SG OEE abgebrochen wurde.

Saarlandpokal 2. Runde FV Biesingen – SG BaWeWo

Im Vorfeld wünschte sich Carsten Walle ein 10:9 bei diesem Pokalspiel des FV Biesingen gegen die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim. Doch es sollte anders kommen.

Die Gäste aus Ballweiler und Wolfersheim bestimmten von Anfang an das Geschehen auf dem Platz. Ganze 25 Minuten dauerte es allerdings, bis das 1:0 fiel. Steffen Sand war der Torschütze, der einen Eckball von Alex Henrich mit dem Kopf verwerten konnte. Damit war der Bann gebrochen. In der 40. MInute tankte sich Michael Güngerich durch die Abwehr der Gastgeber und schob den Ball locker ins linke Eck. Keine 2 Minuten später war es dann Sören Braun, der den Ball mit einem sehenswerten Schuß im Torwinkel unterbringen konnte. Den Schlußpunkt vor der Pause setzte dann wiederrum Michael Güngerich, der ein Zuspiel von Patrick Götz zum 4:0 Pausenstand einschieben konnte.

Nach der Pause war es dann ein Spiel auf ein Tor.. In der 49. Minute war es dann wieder Steffen Sand, der eine Vorlage von Mustafa Kahn verwerten konnte. Den Höhepunkt der Partie setzte Mike Steis, indem er mit einem Lupfer aus gut 25 Meter Christian Ramelli überwinden konnte. Mit einem Doppelpack beendete dann Alex Henrich die Partie. Ein Doppel-Doppel-Pass mit Patrick Götz konnte Alex abschließen und zum guten Schluß schlentzte er eine Ecke direkt ins Tor.

Nun wartet die Auslosung der 3. Rund und wir hoffen, einen weiteren attraktiven Gegner zugelost zu bekommen.

Punktlos bei der SG Ommersheimsheim-Erfweiler-Ehlingen

Am heutigen Wochenende standen die Spiele der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim 2 und 4 auf dem Programm. Es ging auf den ungeliebten Hartplatz nach Ommersheim.

Bei bestem Fußballwetter fanden ca. 110 Zuschauer den Weg nach Ommersheim. Im Vorspiel verlor die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim 4 mit 5:0 gegen die Gastgeber. Hier war mehr drin und der Sieg fiel eindeutig zu hoch aus.

Im Spiel der beiden Bezirksliga SG’s traten beide Mannschaften in Bestbesetzung an. Lediglich bei der SG BaWeWo 2 musste Edmond Derri zum Spielbeginn passen.

Die SG BaWeWo setzte bereits in der 3. Minute mit einem Pfostenknaller eine Duftmarke. Insgesamt egalisierten sich die beiden SG’s im Mittelfeld und kamen auf beiden Seiten immer wieder zu gefährlichen Kontern. Das 1:0 fiel dann auch für den Gastgeber bereits in der 15. Minute. Tobias Jene war der Torschütze, der eine unaufmerksamkeit in der Abwehr der Gäste nutzte. Daniel Buch im Tor war gegen den platzierten Schuss machtlos.

Danach setzten sich die Gäste wiederholt in Szene, doch fast mit dem Pausenpfiff erzielten die Gastgeber nach einer Ecke das 2:0. Torschütze war Daniel Teuber, der mit einem Kopfball den Ball in den Winkel beförderte. Thorsten Müller stand zwar in der Ecke, konnte aber den Ball mit dem Kopf nicht mehr erreichen. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Nach der Pause wurden die Gäste stärker und fanden langsam zu ihrem Spiel. Jedoch mehr als der Anschlußtreffer in der 85. Minute durch André Müller konnten die Gäste nicht erzielen.

Somit blieben beide Punkte bei den Gastgebern.

Am nächsten Wochenende kommt zum Wald- und Begegnungsfest – 30. und 31.08.2014 – der FV Biesingen nach Wolfersheim. Anstoss ist am 31. und 13:15 und 15:00 Uhr.