SG 2 strauchelt erneut

An diesem Wochenende war die Reserve der Spvgg. Einöd-Ingweiler zu Gast in Ballweiler. Aufgrund des schlechten Zustandes des Rasenplatzes, musste die Partie in Ballweiler ausgetragen werden. Der Gast reiste mit einer 16:1 und 11:0 Niederlage aus den letzten beiden Spielen an. Doch auch die Mannen um Spielertrainer Kevin Gintz konnten sich in den ersten beiden Spielen nicht mit Ruhm bekleckern. Gab es doch gegen Reinheim ein 3:3 Unentschieden und in Biesingen eine derbe Klatsche von 5:2. Man war gespannt, bei wem der Knoten an diesem Wochenende platzen würde.

20_EinlaufDIe SG Reserve musste einige verletzte oder in Urlaub befindliche Spieler ersetzen. So fehlter der gesamte Sturm. Thomas Weinmann hat sich in Biesingen die Außenbänder am Fuß gedehnt und Sören Braun weilt in Urlaub. Hinzu kam noch, dass Niclas Schwarz verletzungsbedingt nicht spielen konnte und weiterhin kein Tormann zur Verfügung stand. Michael Linder musste im Feld spielen und so stellte sich Jean-Michel Krause aus der SG 3 als Tormann zur Verfügung. Er machte im übrigen seine Sache ganz gut.

20_Angriff_GegnerIm ersten Durchgang war es quasi ein Spiel auf ein Tor. Doch aus dieser Überlegenheit konnte kein Kapitel geschlagen werden. Immer wieder rannte man sich an der Gästeabwehr fest oder vertändelte den Ball im Mittelfeld. Offensichtlich waren die Jungs um Kevin Gintz heute in keiner guten Verfassung. Fast jeder Ball im Mittelfeld wurde verloren oder das Abspiel landete immer beim Gegner. Gefährliche Torszenen waren Magelware. Lediglich Nils Braun hatte kurz vor der Pause den Führungstreffer auf dem Fuß.20_Angriff_Nils Die Gäste kamen 4 bis 5 mal sehr gefährlich vor das Tor der SG. Scheiterten aber immer wieder am Tormann. Somit ging es mit einem entäuschenden 0:0 in die Pause.

Nach der Pause das gleich Bild. Ballbesitz für die SG bei 95 %. Doch keine zwingende Torchancen waren zu verzeichnen. Dann war es der agile Markus Cieslik, der sich auf links durchsetzen konnte. Sein Dribbling wurde jedoch von einem Gästespieler geblockt und der Abpraller landete vor den Füßen von Lars Klinger. Der konnte den nicht mehr erhofften Führungstreffer erzielen. Wir schrieben die 57. Minute. Doch keine 7 Minuten später konnte Yannik Heusser unseren Abwehrspielern davon eilen und schob am Tormann vorbei zum 1:1 ein. Jetzt drückte die SG weiter auf den Siegtreffer, aber durch Abspielfehler oder das Blocken der Gästespieler wurde ein weiteres Tor verhindert. Die Gäste verteidigten clever und hätten sogar noch 2 oder 3 Tore mehr schießen können, wenn sie beim Abschluss ein bischen cleverer agiert hätten.20_Angriff_Torchance

Das Glück blieb aber der SG auch am heutigen Spieltag hold. Alle anderen Mannschaften im oberen Tabellendrittel spielten für unsere SG. Und so heißt es: Mund abputzen und weiter. Am Sonntag wartet die SG Erbach auf unsere SG. Hoffen wir, dass die Männer bis dahin das Spiel verarbeitet haben und auf dem Platz in Erbach wieder zur alten Stärke zurück finden.
_

aufstellung ähnädd

Dieser Beitrag wurde insgesamt 160 mal gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ 1 = 3