SG feiert 7:2 Heimerfolg

Das Schlusslicht Marpingen war am Samstag zu Gast in Ballweiler. Nach der schlechten Leistung beim Tabellenprimus DJK Bildstock und einer 6:1 Niederlage warnte Spielertrainer Marco Meyer im Vorfeld der Partie. Um Marpingen zu schlagen bedarf es einer Leistungssteigerung, an den knappen Ergebnissen der Marpinger sah man, dass dieser Gegner nicht unterschätz werden sollte.

marpi 1

Bei herrlichem Fussballwetter machte unsere SG von Anfang an Druck und verlagerte das Spielgeschehen in die Hälfte der Gäste. Bereits in der 5. Minute brachte Sascha Meyer sein Team auf die Siegerstrasse. Sascha sieht den zu weit herausgerückten FC Keeper und marpi 2überwindet diesen, aus zentraler Position, mit einem Lupfer aus gut 25m. Der Ball segelt über den Torwart und fällt zur 1:0 Führung in die Maschen.

Nur 3 Minuten später das 2:0. Nach einem Eckball von Marco Meyer faustet der Marpinger Keeper den Ball aus dem Tor vor die Füße von Max Schaar. Max nimmt Maß und hämmert die Kugel aus kurzer Distanz unter die Latte. Marpingen zeigte wenig Gegenwehr und unsere SG stürmte in der Folgezeit drauf los. Nach 15 Minute geht Michael Güngerich auf der rechten Seite marpi 3durch, dringt in den 5er ein und scheitert jedoch am gut parierenden Marpinger Schlussmann.

19 Minuten waren gespielt als sich Alexander Henrich am 16er durchsetzen konnte. Er umspielt 2 Abwehrspieler, legt sich den Ball auf seinen bärenstarken linken Fuß und zieht ab. Der Ball landet, leicht durch einen Marpingen Spieler abgefälscht, im langen linken Eck zur 3:0 Führung. Die nächste Offensivaktion durch Max Schaar. Max geht auf der rechten Seite durch und geht alleine aufs Tor. Sein Gewaltschuss streift jedoch nur die Oberlatte.marpi 4

Der FC Marpingen konnte nur selten Offensivaktionen kreieren, lediglich ein Fernschuss in der 34. Minute ging knapp übers SG Gehäuse. Auf der anderen Seite vergab die SG weitere Großchancen durch Sasscha Meyer und Max Schaar ehe Alexander Henrich 9 Minuten vorm Halbzeitpfiff das 4. Tor markierte. Michael Güngerich startet im Mittelfeld einen Sololauf und steckt den Ball durch die Gasse auf Alexander Henrich. Alex schiebt den Ball am Torwart vorbei ins linke lange Eck.

Die 4:0 Halbzeitführung war hoch verdient. Unsere SG hatte das Spielgeschehen zu jeder Zeit im Griff und hatte gefühlte 80% Ballbesitz. Die Gästemannschaft zeigte sich zu harmlos in der Offensive.

marpi 5So sollte es vorerst auch im 2. Durchgang weitergehen. Zunächst scheitert Günge in der 56. mit einem Distanzschuss am Torwart und auch Mukki Khan kann freistehend vorm leeren Tor die Kugel nicht im Gehäuse unterbringen. In der 63. Minute überwinden Sascha Meyer und Michael Güngerich mit einem Doppelpasmarpi 7s die Marpinger Abwehr und Günge schiebt zum 5:0 ein. Danach riss der Faden bei der SG und überließ Marpingen das Feld. Unsere Abwehr zeigte plötzlich eklatante Fehler und Kevin Welsch muss in der 68. Minute durch eine Glanzparade einen Gegentreffer verhindern. Nur kurz darauf machten es die Gäste bessmarpi 8er und der 5:1 Treffer des FCß´s geht unhaltbar unter die Latte.

Während der FC Marpingen jetzt seine stärkste Spielphase hatte zeigte unsere Mannschafft mehrere Unachtsamkeiten und brachte durch eigene Ballverluste den Gegner immer besser ins Spiel. Marpingen erspielte sich mehrere Großchancen und belohnte sich in der 78. Minute mit dem 2. Treffer. In der Schlussphase fing sich unsere Mannschaft wieder und ein Doppelpass über Marco Meyer bringt Günge in Schußposition und Michael legt den Ball rechts am Torwart vorbei ins FC Gehäuse. In den letzten 10 Minuten scheiterte Mukki Kahn öfters am Marpinger Schlussmann ehe Daniel Rebmann sein erstes Saisontor gelang. Nach einem steilen Pass von Günge in die Schnittstelle tunnelt Daniel den FC Keeper und die Kugel rollt zum 7:2 Endstand in die Maschen.

_

marpi

Dieser Beitrag wurde insgesamt 50 mal gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 3 = 27