SG mit FV zurück an Tabellenspitze

schiff 0 020416Nach 2 Auswärtsniederlagen musste unsere Mannschaft die Tabellenspitze verlassen und rückte nach der 3:1 Niederlage beim FV Lebach auf Platz 2 der Verbandsliga Nordost. Zum Samstagsspiel vor heimischer Kulisse stand nun ein weiteres Spitzenspiel gegen den Tabellenfünften, die SG Schiffweiler-Landsweiler-Reden, an. Um weiter dick im Geschäft zu bleiben und um die Gäste um Trainer Joe Brehmer auf Distanz zu halten musste unserer Mannschaft nun den Weg zurück in die Erfolgsspur finden. schiff 020416

Um 16:30 Uhr rollte dann auf dem Kunstrasen in Ballweiler der Gerät und es war unsere Mannschaft die von Begin an mehr Biss zeigte ich sich nach und nach Richtung Gästetor vorarbeitete. In diesem Offensivdrang war es dann ein Gästeakteur der seine Mannschaft ins Hintertreffen brachte. Einen Angriff über die rechte Seite des 5ers pariert ein Schiffweilerer Abwehrspieler in der 8. Minute in die eigenen Maschen. Direkt nach Wiederanstoß eroberte sich unsere Mannschaft den Ball und Michael Güngerich setzt mit einem Lattenkracher aus 20 Metern die erste Duftnote. Auch danach suchte unsere SG das zweite Tor, spielte um den Gästesechszehner, fand zunächst jedoch nicht den Abschluß oder scheiterte am Keeper.schiff 2 020416

Dann stellten die Gäste in er 21. Minute den Spielverlauf etwas auf den Kopf. Ein Ball über die rechte Seite findet den Weg in unseren 16er. Der Klärungsversuch landet dann auf linke Seite unseres 5ers bei Sascha Neumann, dessen bis dahin erster Schiffweilerer Torschuss, an Tim vorbei zum 1:1 Ausgleich in den Maschen landete. Dieser Ausgleichstreffer beflügelte die Gästemannschaft und es fand in der Folgezeit ein temporeiches Verbandsligaspiel auf hohem Niveau statt. Unsere SG hatte dennoch die besseren Chancen zu verzeichnen. Michael Güngerich scheiterte mit einem Strahl am gut parierenden Torwort oder ein Freistoß von Alexander Henrich, nach einem Foul an Berger, krachte an die Latte. schiff 1 020416

In der 38. Minute brachte sich die SG BaWeWo wieder in Front. Auf der rechten schnappte sich der agile Daniel Rebmann die Kugel, legte einige Meter zurück und bringt den Ball flach in den 16er. Michael Güngerich lässt den Ball durch auf Marco Meyer, der goldrichtig stand und zum 2:1 am linken Pfosten einschob.

Kurz vorm Halbzeitpfiff versuchte Schiffweiler den Ball mit einem kurzen Abstoß aus den Abwehrreihen zu befördern. Unsere Mannscschiff 4 020416haft setzte den Gast durch frühes Pressing unter Druck und Marco Meyer erobert links den Ball. Seine Flanke zentral vors Tor fand Christopher Dahl, der per Direktweitergabe Michael Güngerich in Position bringt. Michael kann ohne Mühe zum vorentscheidenden 3:1 den Ball, weninge Sekunden vorm Halbzeitpfiff, im Gehäuse unterbringen.

Im zweiten Durchgang machte es der Unparteiische nochmal spannend als er nach einem Eckball ein Foul von Michael Güngerich an seinem Gegenspieler gesehen haben will und auf den Elfmeterpunkt zeigte. Den Strafstoß verwandelte erneut Neumann zum 3:2 Anschlußtreffer. schiff 5 020416Nur kurz darauf brachten sich die Gäste in Unterzahl. Ein Nachtritt nach Foulspiel an Marco Meyer musste der Unparteiische mit der roten Karte ahnden. In Überzahl ist unsere Mannschaft nun spielbestimmend und suchte die erneute Vorentscheidung. Zunächst scheiterten Marco Meyer, Christopher Dahl oder Micheal Güngerich ehe dann in der 80. Minute endlich der Ball im gegneriscschiff 6 020416hen Tor landete. Ein Torschuß von Alexander Henrich kann im letzten Moment noch geblockt werden. Der Ball fällt vor die Füße von Marco Meyer der mit seinem 2. Treffer unsere SG auf 4:2 davonziehen ließ.

Nur 60 Sekunden später verlängerte Günge den Ball, nach einem Schiffweiler Fehlpass, per Kopf auf Alexander Henrich, der die Kugel am herausgerückten Schlußmaschiff 7 020416nn und einem Abwehrspieler vorbei, zum 5:2 über di Linie drückte. Schiffweiler ergab sich nach diesem Doppelschlag und unsere SG ließ noch eininge Chancen bis zum Schlußpfiff liegen. Am Ende blieb es beim hochverdienten 5:2 Erolg.

Nachdem Lebach in Bliesmengen nicht über ein 3:3 hinauskam rückt unsere Verbandsligamannschaft zusammen mit dem FV mit 47 Punkten wieder an die Tabellenspitze.
_
aufst 030416

Nächsten Sonntag geht´s weiter beim Tabellenletzten, dem SV Wustweiler.

Dieser Beitrag wurde insgesamt 251 mal gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

75 ÷ 25 =