SG schägt SV mit 1:2!

Nach der bitteren 0:4 Niederlage gegen die SVGG Hangard stand am Freitag das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten, dem SV Thalexweiler an. Ein weiteres Spitzenspiel in der aufgerückten Verbandsligatabelle, trennen den Tabellenzweiten und den Tabellenzehnten gerade einmal 3 Punkte. Viele der mitgereisten Fans hatten im Vorfeld ein flaues Gefühl in der Magengegend, gab es auf dem großen Kunstrasenplatz in Thalexweiler in der Vergangenheit immer bittere Niederlagen zu verbuchen.

In der ersten Viertelstunde war es auch der SV, der den besseren Beginn hatte. Der Gastgeber ging aggressiv und bissig in die Zweikämpfe und hatte auch die erste Riesenchance der Begegnung zu verbuchen. In der 13. Spielminute startet der SV über die linke Seite einen Angriff über Tim Fries. Dieser spielt sich frei und Tim Christiansen muss im 1 gegen 1 den Ball in höchster Not zur Ecke parieren.

Danach kam unsere SG immer besser ins Spiel und übernahm mehr und mehr die Hoheit im Mittelfeld. Resultierend daraus die erste Großchance in der 25. Minute durch Michael Güngerich. Günge fasst sich aus halbrechter Position ein Herz und zwingt mit einem Flachschuss ins rechte Torwarteck selbigen zu einer Glanzparade.

Die SG war nun präsent, gewann ihre Zweikämpfe und bot den Thalexweilerern mehr als Paroli. Dennoch gingen die Gastgeber in der 28. Minute durch ein etwas kurioses Tor in Führung. Ein abgewehrter SV Torschuss bekommt ein SV´ler ins Gesicht und fällt anschließend zu Boden. Die Kugel fliegt anschließend in Manier einer Billardkugel auf mehreren Stationen durch unseren 16er. Als einige unserer Spieler auf die Spielunterbrechung des Schiris wegen dem immer noch am Boden liegenden SV Akteur warteten landet die Kugel am Ende zum 1:0 in unseren Maschen.

Durch diesen Rückstand ließ sich unsere Mannschaft jedoch nicht beirren und erzielt verdient nur 4 Minuten später den Ausgleich. Eine Flanke von der linken Seite findet den am 16er lauernden Alexander Henrich. Mit seinem starken rechten Fuß bringt Alex die Kugel, mit einem Flachschuss ins linke Torwarteck, zum 1:1 Ausgleich unter.

Bis zum Halbzeitpfiff sahen die Zuschauer ein Spiel auf hohem Verbandsliganiveau mit einem offenem Schlagabtausch. Ein Tor sollte vorm Pausentee jedoch nicht mehr fallen.

Nach zwei Minuten des 2. Durchgangs musste sich zunächst der gut aufgelegte Tim Christiansen im SG Tor behaupten. Ein satter Torschuss aus 10 Meter kann Tim über die Latte lenken und verhindert den Rückstand.

In der Folgezeit riss unsere Mannschaft das Spiel mehr und mehr an sich, gewann die Mehrheit der Zweikämpfe, spielte munter nach vorne und konnte leider so manches Überzahlspiel nicht konsequent zu Ende spielen. Zunächst wurde mit zahlreichen Chancen zu fahrlässig umgegangen ehe in der 63. Minute die Meyerachse zuschlug. Marco Meyer bedient Sascha Meyer über die linke Seite. Sascha zieht ab und der Ball landet mit einem Strahl aus 20 Metern unhaltbar im linken Torwarteck zum 1:2.

In den letzten fast verbleibenden 30 Minuten versäumte es unsere SG durch weitere Chancen durch Marco Meyer oder Nazif Hajdarovic nachzulegen und die stärkste Phase des SV´s in den letzten 5 Minuten des Spiels überstand unsere Mannschaft ohne einen Gegentreffer. Dabei hatte unsere Mannschaft kurz vor Abpfiff das Riesenglück als der Pfosten rettete.

Unterm Strich ein verdienter Mannschaftserfolg bei dem sich insbesondere die starke Leistung von Jan Berger im Mittelfeld und Tim Christiansen im Tor hervortat. Durch diesen Sieg wahrt sich unsere Mannschaft den Anschluss zur Tabellenspitze und eilt nächsten Samstag zur nächsten Spitzenbegegnung beim FC Freisen. Anstoß 16:00 Uhr.

_

_

thalex 251015

Dieser Beitrag wurde insgesamt 37 mal gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

30 ÷ 15 =