SG zerlegt SV St.Ingbert im Lokalderby

Das Lokalderby gegen den SV St.Ingbert nahm direkt von Beginn an Fahrt auf. Den ersten Offensivpunkt setzte dabei der SV. Bereits in der 2. Minute klärt Sascha Meyer in höchster Not, nach einem Gästeeckball, auf der Linie. Im direkten Gegenzug auf der anderen Seite bekommt unsere SG, nach einem Foul an Alexander Henrich, einen Freistoß aus zentraler Position zugesprochen. Der aus gut 20 Metern geschossene Freistoß von Jan Berger wird von der SV Mauer leicht abgefälscht und landet zur 1:0 Führung in den Maschen der Gäste.

SV RohrbachDanach ging es mit Tempo weiter und der SV konnte immer wieder über die rechte Seite vorm SG SV Rohrbach 2Strafraum auftauchen. In der 15. Minute belagerte die SG das St.Ingberter Tor und die SV´ler verhindern mit Mann und Maus das 2:0. Mehrere Torschüsse von Alex, Michael und Sascha werden in letzter Sekunde geblockt auch ein Handspiel wurde vom Unparteiischen bei dieser Szene nicht geahndet.

Die nächste Großchance auf Seiten der Gäste. In Minute 22 vertändelt Jan Berger im Mittelfeld den Ball, SV Torjäger Henze schnappt sich den Ball, dringt in den 16er ein und scheitert dann am SG Schlussmann Tim Christiansen. Glück für die SG. In der 27. Minute setzt sich der agile Alexander Henrich auf der linken Seite durch. SV Rohrbach 3Seine Flanke in den 16er findet zunächst keinen Abnehmer und landet schließlich bei Michael Güngerich. Güngerich schießt aus dem Stand aus gut 18 Metern aufs Tor und der Ball findet leicht abgefälscht seinen Weg ins lange linke Eck zur 2:0 Führung.

Der SV zeigte sich wenig geschockt durch diese 2 Gegentreffer und in der Folgezeit gestalteten beide Mannschaften das Spiel offen mit Chancen auf SV Rohrbach 4beiden Seiten. Eine Riesenchance hatten in der 36. Minute die Gäste. Eine von rechts kommende Flanke wird von einem St.Ingberter Akteur knapp am Pfosten vorbeigeköpft. Treffsicherer zeigte sich unsere SG, die in der 40. Minute auf 3:0 davonziehen konnte. Eine stramme, flache Hereingabe von links vollstreckt Michael Güngerich ins linke Toreck.SV Rohrbach 5

Mit dieser komfortablen Führung wurden die Seiten gewechselt. Nur 3 Minuten waren gespielt als sich für die SG die nächste Großchance bot. Eine Flanke von Marco Meyer über rechts segelt vors Tor. Dort taucht Alexander Henrich freistehend auf. Alexander verpasste jedoch das Timing zum Kopfball und der Ball landete im Seitenaus. Die SG war spielbestimmend und Unmut machte sich im St.Ingbert Team breit. In der 50. Minute wurde dann ein SV´ler wegen Meckerns des Feldes verwiesen und die Gäste spielten fortan in Unterzahl.SV Rohrbach 6

Der SG boten sich nun mehr Räume und der Offensivdruck wurde erhöht. Folgerichtig fiel in der 68. Minute der 4. Treffer. Mustafa Kahn bedient über links Sascha Meyer. Mit einem strammen Flachschuss markierte Sascha seinen 14. Saisontreffer. In Minute 75 hatte dann Daniel Rebmann die Riesenchance seinen ersten SG Treffer zu landen. Daniel taucht nach Zuspiel von Marco Meyer auf der rechten Seite freistehend vorm Tor auf. Daniel verzieht jedoch und der Schuss ging am linken Torpfosten vorbei.

Dann ging es Schlag auf Schlag. In der 83. wird Schaar Max von Günge im Mittelfeld bedient, SV Rohrbach 7Schaar schaltet seinen Turbo ein, sprintet Richtung SV 16er und kann anschließend der Gerät mit der Picke frech zum 5:0 im gegnerischen Tor unterbringen. Nur 1 Minute später erhöht Marco Meyer, nach einem Konter mit Überzahlspiel, auf 6:0. Nur 120 Sekunden später setzt sich Daniel Rebmann auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch und bedient den im 16er lauernden Marco Meyer. Marco kann ohne Mühe den Ball zum 7:0 in die Maschen hämmern. Den Schlusspunkt dieses Torreigens setzte Patrick Götz. Sein Freistoß aus 16 Metern landet flach am linken Torpfosten zum 8:0 Endstand im Tor.

Somit kann die SG ein weiteres Derby deutlich für sich gewinnen. Das nächste und vorerst letzte Derby startet am Ostermontag ab 15:00 Uhr in Rentrisch.

 

aufstellung

Dieser Beitrag wurde insgesamt 179 mal gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ 5 = 2